60 Jahre Unabhängigkeit – Ghana auf dem Weg ins neue Jahrzehnt

ghana-railwayStaatspräsident Akufo-Addo hat sein Engagement in einem Statement am 22.2.2017, nach Verkündung des Wahlergebnisses, folgendermaßen erkäutert: „We are prepared to build the Ghana of our dreams”.

Mit Blick auf das 6o. Jubiläum der Unabhängigkeit Ghanas kann hervorgehoben werden, dass das Land als demokratisches Vorbild in Afrika bewertet wird. Für eine gesicherte Zukunft des Landes ist die maßgebende Herausforderung die Wirtschaftsentwicklung, die durch Umbruch in den Strukturen erreicht werden muss. Ein Weg, der nicht ohne öffentliche Finanzierungen gangbar ist.

Das Wirtschaftswachstum von 2015 mit 3,9% setzt jetzt das Signal, konstruktive Programme in der Industrialisierung und Agrarwirtschaft aufzulegen und mit einer gezielten Investitionspolitik umzusetzen. Verbunden damit ist, einerseits der Abbau von Ghanas Schuldenbestand, der Ende 2016 bei 72 % des BIP lag, anderseits spricht der Präsident aber auch von Steuersenkungen.

Konkrete Ansätze für ein Engagement der deutschen Wirtschaft liegen in wichtigen Entwicklungsprojekten, die vom Präsidenten im genannten Manifest (NPP) erwähnt sind.

Schwerpunkte:

Die Agrarwirtschaft steht vor einer umfassenden Modernisierung, um die Produktivität zu erhöhen und die Existenz der breiten Farmerwirtschaft zu sichern. Der neu berufene Agrarminister Dr.Owusu Afriyie Akoto bestätigte dem deutschen Botschafter in Accra das Interesse an einer engen Kooperation in diesem Bereich mit Deutschland.

Ein mit der Industrialisierung eng verbundenes Projektvorhaben hatte bereits Ex-Präsident Mahama unterbreitet, und zwar die Errichtung von Landwirtschaftsmechanisierungszentren, in deren Rahmen jeder der 216 Distrikte 10 Traktoren erhalten sollte. Ein Vorhaben, das jedoch bisher nicht realisiert wurde.

Nunmehr ist in dieser Richtung unter Veränderung bestimmter Ziele des IMF für Ghana eine Vereinbarung zwischen dem IMF und der Regierung Ghana getroffen worden für ein ähnliches Programm, nämlich in jedem Distrikt eine Fabrik zu errichten, das „One District-One Factory-Programm.

Es müssen nun Machbarkeitsstudien ausgearbeitet werden, die wichtige Schritte zur Industrialisierung aufzeigen, u.a für die Agro-Modernisierung, sowie auch für vielfältige Produktionsanlagen, um Arbeitsplätze zu schaffen und Wertschöpfungsketten zu entwickeln.

Präsident Akufo-Addos Vision für die Industrialisierung zielt auch auf den weiteren Ausbau von Mehrzweckindustrieparks, den so genannten „multi-purpose industrial parks“, die in 10 Regionen des Landes vorgesehen sind.

Eine wichtige Säule im infrastrukturellen Ausbau ist das Bahnsystem. Dazu gab der neu ernannte Minister für Bahnentwicklung seine ersten Vorstellungen zur Erneuerung des Eisenbahnwesens des Landes bekannt und lud dazu Investoren ein.

Damit wird die neue Regierung ein anspruchsvolles Konjunkturpaket auf den Weg bringen, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Die Umsetzung der angezeigten Initiativen muss erfolgen auf Basis öffentlich-privater Partnerschaften (PPP) und durch Mobilisierung und breiter Einbeziehung der Zivilgesellschaft.

Der Weg zum Wechsel, zum Umbruch der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen wird Hoffnung geben, damit der Stern von Ghana im neuen Jahrzehnt wieder stärker strahlt. (Gerd Eckert, Dipl.oec.)