Black History Month in der Werkstatt der Kulturen in Berlin: MFA KERA Artist of the Month im Februar

KeraJedes Jahr im Februar wird weltweit der Black History Month mit Veranstaltungen zu Schwarzer Kultur und Geschichte zelebriert. Diese Tradition geht auf das Jahr 1926 zurück, als der afro-amerikanische Historiker Dr. Carter G. Woodson die breite Öffentlichkeit in den USA über Schwarze Geschichte und die Errungenschaften von Afro-Amerikaner_innen unterrichten wollte. Der erste deutsche Black History Month fand im Jahre 1991 statt und wurde von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland organisiert. Die WERKSTATT DER KULTUREN in Berlin leistet auch in diesem Jahr mit der Konzertreihe BLACK MUSIC RENAISSANCE ihren Beitrag zur Sichtbarmachung von Schwarzer Kultur, Geschichte und Gegenwart. Weiterlesen

Rassistische Äußerung auf Mailbox “Afrikaner sind die Schlimmsten” – Mitarbeiter entlassen

HalfordsDie britische Autowerkstätte Halfords Autocentre hat mit einem Rasissmus-Skandal landesweit für Aufsehen gesorgt. Der Grund: Zwei Angestellte wurden aufgrund eines unverschämten Kommentars auf der Sprachbox eines Kunden entlassen. “Afrikaner sind die Schlimmsten, wenn es um Geld geht”, lautet die Nachricht. Dem Unternehmen zufolge gibt es eine Null-Toleranz-Politik, was rassistische Verhaltensweisen gegenüber Kunden anbelangt. Weiterlesen

Beschwerde eingereicht: Survival International wirft WWF Verwicklung in Gewalt und Misshandlungen in Kamerun vor

 BakaSurvival International hat eine formelle Beschwerde über die Aktivitäten des World Wide Fund for Nature (WWF) in Kamerun eingereicht. Das ist das erste Mal, dass gegen eine Naturschutzorganisation mit einer Beschwerde bei der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) vorgegangen wird. Das Verfahren wird normalerweise bei multinationalen Unternehmen angewandt. Weiterlesen

Jagddruck auf afrikanische Waldtiere nimmt zu

Elefanten“Empty Forest Syndrom” durch Kommerzialisierung nachgewiesen

Die Kommerzialisierung des Buschfleischhandels hat in den Baumsavannen und Wäldern Afrikas inzwischen auch zum sogenannten “Empty Forest Syndrom” geführt. Das hat ein europäisches Forscherteam unter Federführung der Universität Frankfurt am Main im Zuge einer Analyse über den Jagddruck für das Kongo-Waldbecken ermittelt. Weiterlesen

CD-Tipp: Nils Kercher „SUKU – Your Life Is Your Poem” oder: wenn ein Bonner auf Westafrika trifft

CD KercherEin Geheimnissucher, Geschichtenerzähler und Klangmaler – all diese Eigenschaften besitzt der Bonner Sänger und Multiinstrumentalist Nils Kercher. Seine Schatzkarten, Vokabeln und Malwerkzeuge schöpft er aus den Traditionen Westafrikas genauso wie aus der introspektiven, meditativen Imagination eines Arvo Pärt. Auf seinem dritten Album entsteht aus dieser Begegnung ein einzigartiger Zusammenklang mit einer großartigen, atmenden Dramaturgie. Weiterlesen

Flüchtlingskrise: Hofreiter für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen aus Marokko, Algerien und Tunesien

HofreiterDer Fraktionschef der Grünen, Toni Hofreiter, hält die Zustimmung seiner Partei zur Einstufung von Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsländer im Bundesrat nicht für ausgemacht. “Die Ausweitung sicherer Herkunftsländer auf die drei Maghreb-Staaten sehe ich kritisch”, sagte Hofreiter der “Saarbrücker Zeitung”. Weiterlesen