Unbenannt-1

Gemeinsam für Afrika startet Schulaktion 2015

Berlin, 15. April 2015. Mit einem umfangreichen Bildungsangebot rund um das Thema „Menschenrechte“ startet Gemeinsam für Afrika heute die Schulaktion 2015. Unter dem Motto „Human Rights! Für alle. Immer. Überall.“ ruft das Bündnis von über 20 renommierten Hilfsorganisationen Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland dazu auf, sich mit der Menschenrechtssituation bei uns, in Afrika und weltweit auseinanderzusetzen. Mit eigenen Projekten und Aktionen zum Thema sind Schulen eingeladen, bis zum 20. Juli 2015 am bundesweiten Wettbewerb der Schulaktion teilzunehmen. Weiterlesen

Unbenannt-1

Berlin: Mahnwachen gegen die Verschärfung des Aufenthaltsgesetzes

Im Rahmen der Aktionswoche „Asylrechtsverschärfung stoppen!“ findet seit

Freitag den 10.04. täglich von 14:00-19:00 Uhr eine Mahnwache am Pariser Platz statt. Bis einschließlich Freitag den 17.04. lädt die Initiative Corasol zu einem Programm mit Konzerten, Theater, Lesungen und Informationen zur anstehenden Gesetzesänderung ein. Weiterlesen

sudan

Wahlen im Sudan: „Wirtschaftliche Zusammenarbeit kann nur in einem politisch stabilen und friedlichen Land funktionieren“

Seit gestern werden im Sudan drei Tage lang ein neues Parlament und ein neuer Präsident gewählt. Es sind die ersten Wahlen seit der Unabhängigkeit des Südens vor vier Jahren und erst die zweiten, seitdem Omar al-Baschir von der Nationalen Congress Partei (NCP) sich 1989 an die Macht putschte. Sowohl der Langzeit-Präsident als auch Herausforderer Muhammad al-Hassan streben eine Aufhebung der US-Sanktionen an. Verhandeln wird die aber wohl der Amtsinhaber, denn Beobachtern zufolge steht sein Sieg außer Zweifel. Zumal die chronisch unterdrückte Opposition die Wahlen boykottiert. Weiterlesen

nigeria-irin

Nigeria: Kinder zur Zielscheibe gemacht – 800.000 Kinder auf der Flucht

Vor einem Jahr haben Terroristen über 200 Schulmädchen im Norden von Nigeria entführt. Die Situation für Kinder hat sich laut UNICEF seither in der Region weiter verschärft. Die Zahl der Menschen, die aus Angst vor Boko Haram und der Kämpfe mit Regierungstruppen und bewaffneten Bürgerwehren innerhalb Nigerias auf der Flucht sind, hat sich in einem Jahr auf 1,2 Millionen fast verdoppelt. Mehr als 200.000 Flüchtlinge haben nach Angriffen oder Drohungen gegen ihre Dörfer Schutz in den Nachbarländern Niger, Tschad und Kamerun gesucht. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge und Vertriebenen – 800.000 – sind Kinder. Weiterlesen

stadion

Fußball: Gabun, Gastgeber des Afrikacups 2017 – Chinesen sollen noch schnell Stadien bauen

Foto: Das „Stadion der (chinesisch-gabunischen) Freundschaft“ in Libreville 2012

Fünf Jahre nach der Co-Organisation des Afrikacups zusammen mit Äquatorialguinea steht Gabun diesmal alleine vor der Aufgabe, diesen zu organisieren. Nicht nur der Präsident des gabunischen Fußballverbandes Fégafoot, Pierre-Alain Mounguengui, gibt sich optimistisch. Weiterlesen