Algerien: Regierung verbietet Einfuhr von Obst und Gemüse

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Markt in Algier

Die Nationalbank von Algerien hat vor kurzem eine Notiz an alle Banken geschickt, die sie dazu auffordert, Zahlungen für die Einfuhr von Zitrusfrüchten und Gemüse mit sofortiger Wirkung auszusetzen.  

Nach der Entscheidung des Handelsministeriums, die Einfuhr von frischen Zitrusfrüchten und Gemüse zu verbieten, bleiben nun die Exporteure auf ihren Rechnungen sitzen.  

Der Minister für Wohnungsbau, Stadtentwicklung und Handel Abdelmajid Tebboune hatte letzte Woche diese Anweisung erlassen. Er forderte, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um „während der Erntezeit, unabhängig von ihrer Herkunft, die Einfuhr jeglicher Art von Obst und Gemüse zu verbieten.“ Dies sei notwendig, da lokale Produkte gleicher Qualität vorhanden seien. (Foto: ia)