Kategorie-Archiv: Allgemein

Human Remains aus kolonialem Kontext: 6 menschliche Schädel aus Afrika identifiziert

schaedelVor dem Hintergrund aktueller Debatten um Human Remains aus kolonialem Kontext hat Prof. Dr. Dr. Uwe Koch-Gromus, Dekan der Medizinischen Fakultät Hamburg, im Jahr 2016 das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Medizinhistorische Museum Hamburg beauftragt, zu prüfen, ob sich auch in Sammlungen des UKE Human Remains aus kolonialem Kontext befinden. Weiterlesen

Heilpflanzen in Afrika: BMBF fördert Projekt von Pharmazeuten aus Halle

brennnesselDie traditionelle Medizin spielt in Afrika eine große Rolle. Schon seit jeher setzen Heiler dort auf einheimische Pflanzenarten, um Krankheiten zu bekämpfen. Ein interdisziplinäres Forscherteam der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) hat nun ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eingeworben, in dem medizinisch genutzte Pflanzen in den drei afrikanischen Staaten Äthiopien, Botswana und Tansania untersucht werden sollen. Die Wissenschaftler wollen so AIDS, Tuberkulose und Wurmerkrankungen bekämpfen, die im Afrika südlich der Sahara besonders häufig auftreten. Das BMBF fördert das Projekt über vier Jahre mit 800.000 Euro. Weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: Genug ist genug

das-pressespiegel-300x161Uganda: Ende der Jagd auf Rebellenführer Joseph Kony
Das ugandische Militär hat die Einstellung der Suche nach dem Rebellenführer der „Lord’s Resistance Army“ (LRA) Joseph Kony bekannt gegeben, der wegen Kriegsverbrechen vom Internationalen Strafgerichtshof gesucht wird. In der Mitteilung heißt es, die Gruppe sei mit ihren mittlerweile nur noch rund 100 Kämpfern zu schwach, um eine ernstzunehmende Bedrohung für die Sicherheit Ugandas darzustellen. Auch Truppen der Afrikanischen Union sowie das US-Militär waren bis zuletzt an der Suchaktion beteiligt gewesen. Weiterlesen

SOS MEDITERRANEE widmet UNESCO Friedenspreis denjenigen Menschen, die auf der Suche nach einer besseren Zukunft ihr Leben im Mittelmeer verloren haben

prix-unescoSOS MEDITERRANEE, die europäische Organisation zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer, erhält gemeinsam mit Lampedusas (Italien) Bürgermeisterin Giuseppina Nicolini den UNESCO-Félix Houphouët-Boigny-Friedenspreis. SOS MEDITERRANEE widmet diese Auszeichnung denjenigen, die auf der Suche nach Zuflucht in Europa ihr Leben auf See verloren haben. Weiterlesen

Milchbar: Kein Zutritt für „Schwarze und Hunde“ – Geschäftstreibender gerät wegen Aushang massiv in die Bredouille

fdetgewrgtewrg

Der Besitzer einer Milchbar in einem Vorort der australischen Metropole Melbourne hat mit einem diskriminierenden Aushang für einen landesweiten Sturm der Entrüstung gesorgt. „Weil die 14- bis 18-Jährigen Schwarzen immer nur stehlen“, dürfen sie – übrigens auch wie die im gleichen Atemzug auf dem Zettel erwähnten Hunde – das Geschäftslokal nicht mehr betreten.  Weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 14: Zwischen Neustart und Rückschritt

das-pressespiegel-300x161Neustart für Gambia? Präsident Barrow hofft auf Mehrheit nach Parlamentswahlen: Diesen Donnerstag fanden in Gambia die ersten Parlamentswahlen seit dem Rücktritt des ehemaligen Präsidenten Yahya Jammeh statt. Zuvor hatte Jammeh, der das westafrikanische Land über 22 Jahre lang regiert hat, die Wahlergebnisse der Präsidentschaftswahl im Dezember 2016 nicht anerkannt. Unerwartet hatte sich damals der oppositionelle Unternehmer Adama Barrow gegen den Langzeit-Präsidenten durchsetzen können. Weiterlesen