Archiv der Kategorie: Allgemein

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 22

Marokko: Nun doch ein marokkanischer Frühling?
In der Hauptstadt der Rif-Region al-Hoceima im Norden Marokkos haben sich die Proteste ausgeweitet, die bereits seit Monaten unterschwellig präsent gewesen sind. Die vergleichsweise hohe Arbeitslosigkeit sowie unerfüllte Versprechen, die die Regierung zur Besänftigung des sogenannten Arabischen Frühlings 2011 und 2012 gemacht hatte, gelten als Hauptauslöser der Demonstrationen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 22 weiterlesen

Südsudan: Cholera und Mangelernährung gefährden tausende Vertriebene

Unter den 27.000 Vertriebenen, die im Buschland um Pieri südlich von Malakal Schutz suchen, treten vermehrt Mangelernährung und Cholera-Verdachtsfälle auf. Nach Kämpfen zwischen der Sudanesischen Volksbefreiungsarmee (SPLA) und Oppositionsgruppen sind sie seit Mitte Februar vor allem aus der Stadt Yuai und aus Waat geflohen. Ärzte ohne Grenzen warnt, dass die Gesundheit tausender Vertriebener in Gefahr ist.   Südsudan: Cholera und Mangelernährung gefährden tausende Vertriebene weiterlesen

Uganda / Demokratische Republik Kongo: Koblenzer Lehrer/innen engagieren sich für Bildung und brauchen Unterstützung

„Wir sind eine Gruppe engagierter Lehrerinnen und Lehrer aus Koblenz, die sich seit Jahren privat und beruflich für die Jugendorganisation CIYOTA in Uganda einsetzen“, schreibt uns das Team von CIYOTA Deutschland. Uganda / Demokratische Republik Kongo: Koblenzer Lehrer/innen engagieren sich für Bildung und brauchen Unterstützung weiterlesen

Auswärtiges Amt: Schleuser in Libyen tragen Polizeiuniformen

„Der Bundesregierung liegen Lageberichte von FRONTEX vor, wonach Schleuser auf dem Mittelmeer libysche Polizeiuniformen getragen haben. Die Grenzagentur hatte bereits vor über einem Jahr geschrieben, dass sich das Schleusergeschäft in Libyen fest in der Hand von Angehörigen des Militärs und der Polizei befindet. Spätestens jetzt muss die Bundesregierung die Notbremse ziehen und auf das Ende der Ausbildung libyscher Behörden drängen“, erklärt der europapolitische Sprecher der Linksfraktion, Andrej Hunko.  Auswärtiges Amt: Schleuser in Libyen tragen Polizeiuniformen weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 20: Die nächste Runde

Côte d’Ivoire: Wiederaufleben der Proteste verunsichert das Land: Die Szenerie ähnelt den Ereignissen zu Jahresbeginn: Rund 8.400 Mitglieder der Armee haben am vergangenen Freitag unter anderem die zweitgrößte Stadt des Landes Bouaké unter ihre Kontrolle gebracht, Straßensperren errichtet, schweres Geschütz aufgefahren und so die Zivilbevölkerung in Schrecken versetzt. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 20: Die nächste Runde weiterlesen

Haaranalysen belegen: Ölförderung im Südsudan vergiftet Menschen

Im Südsudan hat der malaysische Erdölkonzern Petronas, Sponsor des Mercedes-AMG-Petronas-Formel-1-Teams, durch unsachgemäßes Fördern und Weiterverarbeiten von Rohöl das Trinkwasser von über 180.000 Menschen verunreinigt. Nun belegen wissenschaftliche Analysen von Haarproben eine Gesundheitsgefährdung in Form einer chronischen Vergiftung durch die Schwermetalle Blei und Barium der Bewohner der Ölfeld-Region Thar Jath. Die Region im Teilstaat Northern Liech liegt am Rande des Sudd, einem der größten Sumpfgebiete der Welt, das durch den Nil gebildet wird.  Haaranalysen belegen: Ölförderung im Südsudan vergiftet Menschen weiterlesen