Kategorie-Archiv: Kultur

Fernsehtipp: Sonntag, 26.02. im ORF: Hommage an „Mama Afrika“: „dok.film“ zum 85. Geburtstag von Miriam Makeba

miriam_makebaDie 2008 verstorbene südafrikanische Sängerin Miriam Makeba verkörperte wie keine andere die Hoffnung und die Stimme Afrikas: Der weltbekannten Künstlerin, die ein halbes Jahrhundert lang die Welt bereiste und ihre politische Botschaft gegen Rassismus und Armut, für Gerechtigkeit und Frieden verbreitete, brachte ihre Haltung nicht nur Zuspruch, sondern auch eine Menge Feinde. „Ich besinge keine Politik. Ich singe lediglich die Wahrheit“ wusste die am 4. März 1932 im Township Prospect bei Johannesburg geborene Makeba zu entgegnen – und blieb ihrer Berufung treu, gegen die Apartheid-Politik Südafrikas und für die Menschenrechte in ihrer Heimat zu kämpfen, auch wenn sie 1960 als Reaktion darauf von Südafrika ausgebürgert wurde. Weiterlesen

Filmsektor in Afrika stärken: Neue Initiative „Zukunft.Markt.Film“

filmBerlin – Mit der Initiative „Zukunft.Markt.Film“ fördert das Bundesentwicklungs-ministerium (BMZ) die afrikanische Film- und Medienwirtschaft künftig stärker. Aus- und Weiterbildungsangebote in allen Bereichen des filmischen Handwerks sollen jungen Afrikanerinnen und Afrikanern Zukunftschancen beim Film, in Medien und im Internet eröffnen. Dazu gehört auch, eine digitale Infrastruktur auszubauen und die entstehenden Filme zu verbreiten. So entstehen neue Einkommens- und Investitionsmöglichkeiten in Afrika. Weiterlesen

Musiktipp: Gato Preto (Mosambik) startet mit Debüt-Album „Tempo“ ins neue Jahr

gatoVolle Kraft voraus! – Gato Preto startet mit Debütalbum „Tempo“, neuen Tour-Dates und TV-Feature ins neue Jahr. Freitagnacht erzählt das Global-Bass-Duo auf Arte Tracks wie Clubmusik im Jahr 2017 klingen sollte. Das Tracks-Special „Africa Futura“ ist in der Nacht von Freitag auf Samstag um 00:15 Uhr auf Arte zu sehen. HIER geht’s zu einem kleinen Vorgeschmack. Weiterlesen

Buchtipp: Ein Coffee to go in Togo – unsere Empfehlung: mitkommen auf diese Reise!

coffee togoBeschreibung des Verlags: „Ein wahnwitziges Reiseabenteuer auf 14.037 Radkilometern: Markus Weber geht es prächtig. Er hat Freunde, ist gesund und arbeitet als Manager und Prokurist für eine der größten Beratungen weltweit. Eigentlich läuft alles perfekt. Doch irgendwann erscheint ihm sein Berufsalltag belanglos und sein Leben zwischen Meetings und Nächten in Fünf-Sterne-Hotels fremdbestimmt. Als er auf einer morgendlichen Zugfahrt in die Frankfurter Finanzwelt seine Kollegen betrachtet, die vertieft auf ihre Laptops blickend an Kaffeebechern nippen, fasst er einen Entschluss: Er wird aussteigen aus dem Trott, den Anzug an den Nagel hängen und sich auf die Suche begeben. Er wird losziehen, um einen Kaffee zu trinken, in Afrika. Einen Coffee to go in Togo! Es beginnt eine einjährige Reise durch 26 Länder, über eine Strecke von 14.037 Kilometern – und zwar mit dem Fahrrad“! – Na, sowas kennen wir doch längst und haben wir in ähnlicher Form zigmal gelesen?  Weiterlesen