Archiv der Kategorie: Kultur

Südafrika – CD-Tipp: Sibusile Xaba “Open Letter to Adoniah” / “Unlearning”

Als Neuentdeckung in Südafrikas neuer Generation von Jazzmusikern gilt der aus KwaZulu-Natal, eine Provinz an der Ostküste Südafrikas, stammende Gitarrist und Sänger Sibusile Xaba. Seinen verträumter Gesangsstil, gedacht als Aufruf an die Ahnen, kombiniert Xaba mit einem Gitarrenstil, der aus ausdrucksvollen, aber sparsamen Pickings besteht. So vermischt sich seine Musik zu einer einzigen mythologischen Improvisation. Südafrika – CD-Tipp: Sibusile Xaba “Open Letter to Adoniah” / “Unlearning” weiterlesen

Gewinnspiel / Verlosung: Bombino im Mai 2017 auf Tour – je 1 x 2 Tickets zu gewinnen für die Konzerte in Berlin, Köln oder München!

bombinoEs ist nicht nur schön, dass Omara Moctar alias Bombino dieser Tage wieder auf Deutschlandtour geht, es hat auch eine unverkennbar positive, gesellschaftliche Note, dass er dies tut. Denn wenn wir gerade etwas brauchen, sind es Künstler wie er. Künstler, die Hass und Ausgrenzung erfahren haben, die deshalb aus ihrer Heimat flüchten mussten – und die nach all dem Leiden und der Wut dennoch auf Versöhnung setzen. Auf Kunst. Auf Musik. Auf die vereinende Kraft all dieser Dinge. Gewinnspiel / Verlosung: Bombino im Mai 2017 auf Tour – je 1 x 2 Tickets zu gewinnen für die Konzerte in Berlin, Köln oder München! weiterlesen

Die neue Reihe von stimmen afrikas: Literarische Erinnerungskulturen aus dem frankophonen Afrika

enoh-meyomesseDie neue Reihe wird mit dem kamerunischen Autor Enoh Meyomesse eröffnet. Der hegemoniale Anspruch ehemaliger Kolonialmächte spiegelt sich auch in ihrer lange einzig geltenden Geschichtsschreibung wieder. Die unterdrückten Menschen wurden nicht nur ihrer Leben und ihrer Zukunft beraubt, sondern auch ihrer Vergangenheit. Im Zuge der Unabhängigkeitsbewegungen entstand das Bewusstsein, dass „ die Geschichte, die sie zu erzählen hatten, nicht von anderen erzählt werden konnte…“ (Ngugu wa Thiong‘o). Die neue Reihe von stimmen afrikas: Literarische Erinnerungskulturen aus dem frankophonen Afrika weiterlesen

Und wieder eine Verlosung – diesmal für ein tolles Konzert in Berlin!

Orchestra Baobab im Mai auf Tour: das Orchestra Baobab atmet westafrikanische Geschichte wie kaum eine andere Band und ist gleichzeitig eine der Kultformationen, auf die sich Generationen von Fans einigen können. Denn es blickt auf eine lange Geschichte zurück: Gegründet wurde das Orchestra Baobab in den späten 60ern in Senegals Hauptstadt Dakar. Im besten Club der Stadt, eben dem Baobab, brauchte es eine Hausband für die Schönen und Reichen des jungen, aufstrebenden westafrikanischen Staats. Der Stil war vielfältig: Die Musik wurde von Charles Parker und James Brown ebenso beeinflusst wie von kubanischen Rhythmen, Rocksteady und Reggae und natürlich der Musikkultur der Heimat. Und wieder eine Verlosung – diesmal für ein tolles Konzert in Berlin! weiterlesen

Fernsehtipp: Sonntag, 26.02. im ORF: Hommage an „Mama Afrika“: „dok.film“ zum 85. Geburtstag von Miriam Makeba

miriam_makebaDie 2008 verstorbene südafrikanische Sängerin Miriam Makeba verkörperte wie keine andere die Hoffnung und die Stimme Afrikas: Der weltbekannten Künstlerin, die ein halbes Jahrhundert lang die Welt bereiste und ihre politische Botschaft gegen Rassismus und Armut, für Gerechtigkeit und Frieden verbreitete, brachte ihre Haltung nicht nur Zuspruch, sondern auch eine Menge Feinde. „Ich besinge keine Politik. Ich singe lediglich die Wahrheit“ wusste die am 4. März 1932 im Township Prospect bei Johannesburg geborene Makeba zu entgegnen – und blieb ihrer Berufung treu, gegen die Apartheid-Politik Südafrikas und für die Menschenrechte in ihrer Heimat zu kämpfen, auch wenn sie 1960 als Reaktion darauf von Südafrika ausgebürgert wurde. Fernsehtipp: Sonntag, 26.02. im ORF: Hommage an „Mama Afrika“: „dok.film“ zum 85. Geburtstag von Miriam Makeba weiterlesen

Filmsektor in Afrika stärken: Neue Initiative „Zukunft.Markt.Film“

filmBerlin – Mit der Initiative „Zukunft.Markt.Film“ fördert das Bundesentwicklungs-ministerium (BMZ) die afrikanische Film- und Medienwirtschaft künftig stärker. Aus- und Weiterbildungsangebote in allen Bereichen des filmischen Handwerks sollen jungen Afrikanerinnen und Afrikanern Zukunftschancen beim Film, in Medien und im Internet eröffnen. Dazu gehört auch, eine digitale Infrastruktur auszubauen und die entstehenden Filme zu verbreiten. So entstehen neue Einkommens- und Investitionsmöglichkeiten in Afrika. Filmsektor in Afrika stärken: Neue Initiative „Zukunft.Markt.Film“ weiterlesen

Musiktipp: Gato Preto (Mosambik) startet mit Debüt-Album „Tempo“ ins neue Jahr

gatoVolle Kraft voraus! – Gato Preto startet mit Debütalbum „Tempo“, neuen Tour-Dates und TV-Feature ins neue Jahr. Freitagnacht erzählt das Global-Bass-Duo auf Arte Tracks wie Clubmusik im Jahr 2017 klingen sollte. Das Tracks-Special „Africa Futura“ ist in der Nacht von Freitag auf Samstag um 00:15 Uhr auf Arte zu sehen. HIER geht’s zu einem kleinen Vorgeschmack. Musiktipp: Gato Preto (Mosambik) startet mit Debüt-Album „Tempo“ ins neue Jahr weiterlesen