Kategorie-Archiv: Kultur

Berlin: Open Air Kino aus Mosambik

StadtlichterMitten im wundervollen Spätsommer gastieren die Internationalen Lichtenberger Filmnächte Stadtlichter am 3. September mit ihrer sechsten Ausgabe unter freiem Himmel beim Wasserfest an der Rummelsburger Bucht. „Mit unseren ersten fünf Ausgaben haben wir cineastische Landschaften für Lichtenberg erschlossen und Orte in Kinos verwandelt. Mit unserem Maputo-Programm ergänzen wir erstmals als Partner eine Veranstaltung und wollen das Wasserfest Rummelsburg cineastisch mit Stadtlichter bereichern.“, so Projektleiterin Berit Petzsch.  Weiterlesen

CD-Tipp: Yvonne Mwale (Sambia) „Msimbi Wakuda“

Yvonne Mwale - Msimbi Wakuda CoverÜber zwei Jahre hat Yvonne Mwale an den zwölf Stücken ihres inzwischen dritten Solo-albums „Msimbi Wakuda“ gearbeitet. Herausgekommen ist ein Album, das noch ehrlicher, tiefgründiger und ausgereifter herüberkommt als seine Vorgänger. Dabei dominieren eindeutig die akustischen Klänge. Auf den meisten Titeln stehen Gitarre, Kontrabass und Percussion im Vordergrund und zeigen, wie vielfältig Yvonne Mwales Kompositionen sind, ohne jedoch jemals den Bezug zur afrikanischen Vorlage zu verlieren. Im Gegenteil: beim Zuhören sehe ich Afrika, seine Menschen, seine Musik vor mir – perfekt gelungen! Weiterlesen

HOTEL DESTERRO – Eine fiktionale Dokumentation von Lissabon nach Westafrika – Crowdfunding-Kampagne gestartet

HoteldesterroHOTEL DESTERRO wirft einen unverblümten Blick auf die Kolonialzeit der Europäer in Afrika, so als wäre es gestern gewesen. Der in Lissabon ansässige Vagabund Cesarió – in den afrikanischen Kolonien Portugals aufgewachsen – erinnert sich in fragmentarischen Anekdoten an die vergangene Zeit und gibt unverhohlen die teilweise selbstreflektierte Logik der Kolonisatoren frei. Dies wird kontrastiert mit einem Blick auf das jetzige, moderne Afrika. Junge Menschen kommen zu Wort, erzählen von ihren Ideen und geben so einen Einblick in die Ideale, Perspektiven und Probleme einer jungen afrikanischen Generation. So wird ein Bild Westafrikas gezeichnet, welches nicht viel mit den Klischees und europäischen Angstvorstellungen gemein hat.  Weiterlesen

Buchtipp: Ostafrika – zwischen Massai und Tausendundeiner Nacht

PrinzessinDas Abenteuer Sansibar beginnt auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg. Auf einem Gedenkstein entdeckt Wolf-Ulrich Cropp den Hinweis auf Emily Ruete, geborene Salme, Prinzessin von Oman und Sansibar (1844-1924). Unter der Grabinschrift steht in klaren Lettern ein Zusatz: „Zuwanderin“. „…welch ein moderner, ja aktueller Begriff, der nicht nur Deutschland, der ganz Europa so brennend beschäftigt! Weiterlesen

CD-Tipp: SUNBURST, AVE AFRICA – The Kitoto Sound Of East Africa: 1973-1976

SUNBURST FINAL FRONT COVER HI RESStrut präsentiert eine Sammlung von Aufnahmen von Tansanias meist geehrter, aber kurzlebiger Band SUNBURST. Diese erste Retrospektive deckt den ganzen Output von 1973-1976 ab, dabei sind die Singles auf Moto und TFC, ihr einziges Album ‘Ave Africa’ und eine unveröffentlichte Radiosession, aufgenommen in Tansania 1973.  Weiterlesen

CD-Tipp: Afro-Haitian Experimental Orchestra feat. Tony Allen

AHEOSiebeneinhalb Tausend Kilometer Meer trennen Westafrika von Haiti. Aber Musik kann diese Distanz mit einem Herzschlag überwinden, die Überquerung des Atlantiks vereint die Rhythmen und die Religion von Menschen, die einst aus ihren Häusern gerissen und in die Sklaverei auf der Karibik-Insel Haiti verkauft wurden. Auf diesem selbstbetitelten Album beschwört das afro-haitianische Experimental Orchestra jene Geister der Vergangenheit. Weiterlesen