Kategorie-Archiv: Wirtschaft

2. German-African Business Summit (GABS) vom 8.-10. Februar 2017, Nairobi, Kenia

businessMit hochkarätiger politischer Unterstützung findet vom 8. bis 10. Februar 2017 in der kenianischen Hauptstadt Nairobi der zweite German-African Business Summit (GABS) statt. Sowohl Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wie auch Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, haben ihre Teilnahme zugesagt. Auf kenianischer Seite wird Staatspräsident Uhuru Kenyatta den Gipfel eröffnen. Weiterlesen

Mobiler Geldtransfer senkt Armut in Kenia

Der wachsende Zugang zu mobilen Zahlungsmethoden ist für die Bevölkerung in Kenia ein Weg, der Armut zu entfliehen. Dieses Fazit ziehen die US-Ökonomen Tavneet Suri (Massachusetts Institute of Technology http://web.mit.edu) und William Jack (Georgetown University http://georgetown.edu) in ihrer Studie über finanzielle und soziale Auswirkungen des mobilen Geldtransfers in dem ostafrikanischen Land. Aktuelle Ergebnisse sind kürzlich im Wissenschaftsmagazin „Science“ http://sciencemag.org erschienen. Weiterlesen

my Boo Bambusfahrräder – gefertigt in Ghana, vollendet in Deutschland

mybooDas Kieler social Start Up my Boo fertigt gemeinsam mit seinem Partner, einem sozialen Projekt, in Ghana Bambusfahrräder und verbindet dabei erfolgreich konkretes soziales Engagement, ein innovatives Produkt und nachhaltiges wirtschaftliches Handeln! Jedes Bambusfahrrad ist nicht nur sozial wie ökologisch nachhaltig, sondern einzigartig und wird in liebevoller Handarbeit gefertigt. Herzstück aller Bambusfahrräder ist der in Ghana hergestellte Fahrradrahmen aus Bambus, der sich durch seine natürlichen Eigenschaften als perfektes Material für Fahrradrahmen auszeichnet. Weiterlesen

Ghana: Bambuskohle für eine bessere Welt

ankobra-farmsGhana steckt inmitten einer schwerwiegenden Krise. Die Probleme heißen Entwaldung, Energiekrise, Fischereikrise und Bodenbelastung durch Agrochemikalien. Immer mehr Menschen verlieren ihre Lebensgrundlage und leiden unter der schlechten Wirtschaftslage. Das Programm Ankobra Farms kann einen wichtigen Beitrag leisten, das zu ändern. Es bietet Lösungen für mehrere dieser Probleme gleichzeitig. Das durchdachte Konzept rund um die Produktion von Bambuskohle und Bio Lebensmitteln kann sowohl die Böden und die Natur Ghanas retten, als auch neue Lebensgrundlagen für die Bevölkerung schaffen. Dafür starteten die Initiatoren am 21. November 2016 eine internationale Crowdfunding Kampagne auf Indiegogo. Weiterlesen

Ausstieg aus klassischer Entwicklungshilfe: Mohr empfiehlt Modernisierungspartnerschaften und „Afrika als Heimatmarkt“

Carsten Mohr
Carsten Mohr

Berlin – Nicht weniger als eine „konzertierte, strategische Wirtschaftsinitiative der Bundesrepublik“ zugunsten Afrikas fordert Carsten Mohr, Schwellenländer-Experte im Vorstand der Nichtregierungsorganisation Business Crime Control (BCC), im Anschluss an die Veranstaltung „Afrika – Handel und Zusammenarbeit statt Hilfsleistungen!“ im Berlin Capital Club. Weiterlesen

Nachhaltige Industrialisierung Afrikas – Politik und Gesellschaft müssen zielgerichtet etwas tun!

IndustrializationZu Afrikas Aufschwung und Wandel sind im letzten Jahrzehnt umfangreiche Thesen und Empfehlungen für politische und wirtschaftliche Entwicklungen ausgearbeitet und debattiert worden. Analysen dazu dokumentieren unbefriedigende Ergebnisse für alle 54 Länder des Kontinents. Deshalb sind aktuelle Meldungen über Initiativen der UN und afrikanischer Führungsgremien zur Intensivierung der Industrialisierungsprozesse zu begrüßen. Weiterlesen