DAS Afrika-Pressespiegel, KW 05: Marokko in der AU: Afrika wieder vereint?

Im Rahmen des Gipfeltreffens der Afrikanischen Union (AU) in Addis Abeba am vergangenen Montag, kehrte Marokko nach nunmehr 33-jähriger Abwesenheit in die AU zurück. Das Königreich war 1984 aus dem AU-Vorläufer, der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU), ausgetreten, als diese die Polisario-Regierung der Westsahara aufgenommen hatte. Marokko sieht die Westsahara als dem eigenen Staatsgebiet zugehörig und kontrolliert die ehemalige spanische Kolonie seit den 1970er Jahren.  

Insbesondere Südafrika, Nigeria, Angola, Algerien und Kenia standen dem Wiedereintritt kritisch gegenüber, mussten sich jedoch dem Konsens der AU beugen und Marokko als 55. Mitglied aufnehmen. 39 von 54 Staaten stimmten für die Aufnahme Marokkos. (Deutsche Afrika Stiftung)

 

HIER geht es direkt zum DAS Pressespiegel.