DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: Genug ist genug

das-pressespiegel-300x161Uganda: Ende der Jagd auf Rebellenführer Joseph Kony
Das ugandische Militär hat die Einstellung der Suche nach dem Rebellenführer der „Lord’s Resistance Army“ (LRA) Joseph Kony bekannt gegeben, der wegen Kriegsverbrechen vom Internationalen Strafgerichtshof gesucht wird. In der Mitteilung heißt es, die Gruppe sei mit ihren mittlerweile nur noch rund 100 Kämpfern zu schwach, um eine ernstzunehmende Bedrohung für die Sicherheit Ugandas darzustellen. Auch Truppen der Afrikanischen Union sowie das US-Militär waren bis zuletzt an der Suchaktion beteiligt gewesen.

Zuvor hatte sich die Terrormiliz im Hinterland der Demokratischen Republik Kongo verschanzt, aktuell wird sie in der Zentralafrikanischen Republik vermutet. Die LRA entstand in den 1980er Jahren in Uganda und hat als paramilitärische Terrorgruppe die Einrichtung eines auf den 10 Geboten basierenden Gottesstaats zum Ziel. Der Konflikt, der sich auf den Norden Ugandas konzentrierte, forderte zehntausende Menschenleben und vertrieb hunderttausende Menschen. Nachdem ein Dokumentarfilm über den Rebellenführer Kony 2012 diesem weltweit Aufmerksamkeit eingebracht hatte, stehen inzwischen Spekulationen über seinen Tod im Vordergrund. (Deutsche Afrika Stiftung)

HIER geht es direkt zum DAS Pressespiegel.