Gabun: Libreville brennt

Gestern Nachmittag wurde wie bereits berichtet das offizielle Ergebnis der Präsidentschaftswahlen bekanntgegeben. Angeblich holte Bongo 49,8 Prozent der Stimmen, sein Gegenkandidat Ping kam auf 48,2 Prozent. EU und amerikanische Botschaft sprechen von Unregelmäßigkeiten und verlangen eine Neuauszählung der Stimmen, zumindest in der Provinz Haut Ogouée.

 

In Libreville begannen kurz danach Ausschreitungen, Demonstranten zündeten das Parlamentsgebäude an, und in der Nacht wurde das Hauptquartier von Jean Ping von Sicherheitskräften gestürmt. Es soll mehrere Tote und Verletzte gegeben haben.

Das Internet funktioniert seit gestern 17h nicht mehr. (ia)