Malawi: medizinische Versorgung über SMS- und Sprachnachrichten

Telefonisches Gesundheitszentrum ermöglicht erstmals Kommunikation zwischen Patienten und Ärzten via Telefon, SMS und Sprachnachrichten
SAN FRANCISCO, 3. Februar 2015 – Nexmo, einer der führenden Anbieter von Cloud-Kommunikationslösungen, gibt heute die Zusammenarbeit mit VillageReach bekannt, einer  international tätigen Non-Profit-Organisation mit Sitz in Seattle. VillageReach hat den ersten umfassenden telefonischen Gesundheitsdienst für werdende Mütter in Malawi eingerichtet. Gemeinsam mit Nexmo entwickelte VillageReach Chitpatala cha pa Foni (CCPF), das „Telefonische Gesundheitszentrum“, das aus einer Patienten-Hotline und einem Mobilnachrichten-Service besteht. CCPF soll Frauen in abgelegenen Gebieten wichtige Informationen zu Schwangerschaft und Geburt bereitstellen.

Malawi gehört zu den Ländern mit der höchsten Sterblichkeit bei Müttern, Säuglingen und Kindern weltweit. Zu wissen, wann man sich medizinische Hilfe holen sollte, und die entsprechenden Einrichtungen zu erreichen, kann die Sterblichkeitsrate erheblich senken. Da es in Malawi an Ärzten und Krankenschwestern mangelt und die medizinischen Versorgungszentren von den meisten ländlichen Gemeinden sehr weit entfernt sind, haben Schwangere häufig keinen Zugang zu wichtigen Informationen und Versorgungsleistungen. So lassen sich die Frauen oft erst gar nicht behandeln oder nehmen weite Wege auf sich, um dann zu erfahren, dass sie ihre Beschwerden auch zu Hause hätten kurieren können.

Über eine Partnerschaft mit Concern Worldwide entwickelte VillageReach eine neue Lösung, um diese Hindernisse mithilfe von Mobiltelefonen zu überwinden: Ein erheblicher Teil der malawischen Bevölkerung besitzt oder hat Zugang zu einem Mobiltelefon und kann SMS- und Sprachnachrichten versenden und empfangen.

VillageReach rief CCPF ins Leben, um den zeitnahen Zugang zu Informationen, Konsultationen und Versorgungsleistungen in den Bereichen Familienplanung, Schwangerschaft, Säuglings- und Kinderpflege zu verbessern. Die zwei wichtigsten Komponenten von CCPF sind eine gebührenfreie Hotline, die von ausgebildeten medizinischen Fachkräften betreut wird, und ein Service, der automatisch Tipps und Erinnerungen via SMS- und Sprachnachrichten verschickt. Die gebührenfreie Hotline bietet eine Gesundheitsberatung für Familien an und schickt Anrufer mit bedenklichen Symptomen in eine nahe gelegene Praxis, ein Gesundheitszentrum oder ein Krankenhaus. Der Tipp- und Erinnerungsdienst versendet regelmäßig SMS- und Sprachnachrichten, die für die jeweilige Schwangerschaftswoche beziehungsweise dem Alter des Kindes angemessen sind.

„CCPF ist eine zuverlässige und kosteneffiziente Methode, um den malawischen Frauen und Müttern Zugang zum Gesundheitssystem zu verschaffen – insbesondere denen, die nur sehr schwer an medizinische Informationen und Versorgungsleistungen kommen“, so Jessica Crawford, Malawi Country Director von VillageReach. „Unsere Kombination aus Hotline und mobilem Messaging ist einmalig auf der Welt. Viele Programme und Plattformen beschränken sich nämlich auf die einseitige Informationsübermittlung.“

Die Partnerschaft mit Nexmo schloss VillageReach, um den schwierigen Bedingungen in ärmeren Gebieten und der Komplexität malawischer Mobilfunknetze zu begegnen. Die Cloud-SMS-API von Nexmo wurde problemlos in das Call-Center von CCPF integriert, so dass der automatische SMS- und Sprachnachrichtenversand und die Kurzwahlnummern innerhalb weniger Stunden eingerichtet waren. Da Nexmo direkt mit malawischen Netzbetreibern zusammenarbeitet und keine Aggregatoren zwischenschaltet, werden die Nachrichten pünktlich übermittelt, gehen sehr selten verloren und verursachen weniger Kosten.

Die Implementierung der Kommunikations-APIs von Nexmo hat zur Umsetzung eines hocheffektiven Gesundheitsprogramms beigetragen: Die Zahl der Frauen, die die Vorsorgeleistungen in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten in Anspruch nahmen, während der Schwangerschaft mit Moskitonetzen schliefen und frühzeitig mit dem Stillen ihrer Kinder begannen, stieg deutlich an. CCPF kümmert sich um vier malawische Bezirke, in denen insgesamt 300.000 Frauen und Kinder leben. Weitere Bezirke sollen 2015 in das Programm aufgenommen werden. Der Erfolg von CCPF zog die Aufmerksamkeit des malawischen Gesundheitsministeriums auf sich, das CCPF seit 2014 unterstützt und plant, die Versorgung landesweit auszubauen. VillageReach bemüht sich derzeit um Geldmittel, mit denen dieser Ausbau und die Aufrechterhaltung der laufenden Versorgung finanziert werden sollen.

„Die Arbeit von VillageReach ist inspirierend und zeigt, was Cloud-Kommunikation bewirken kann – in diesem Fall die notwendige medizinische Versorgung von Mutter und Kind in einer Region, die andernfalls unterversorgt wäre“, erklärt Tony Jamous, CEO von Nexmo. „Es beflügelt uns, wenn unsere Technologie zur Überbrückung der digitalen Kluft und für das Allgemeinwohl eingesetzt wird.“

Über VillageReach
VillageReach ist eine innovative, weltweit tätige Organisation, die neue Lösungen für die medizinische Versorgung in ressourcenarmen Gebieten entwickelt, testet, implementiert und skaliert. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt hierbei auf der „Letzten Meile“, d. h. auf der Anbindung der Menschen an das Gesundheitssystem. VillageReach verbessert Reichweite und Qualität der Gesundheitsversorgung, indem es sich auf die Hindernisse konzentriert, die einer angemessenen Versorgung in ärmeren Gebieten besonders im Wege stehen: fehlende Infrastruktur, geringe Informationsverfügbarkeit, schlechter Zugang zu medizinischen Einrichtungen und Mangel an Fachkräften. Falls Sie an weiteren Informationen interessiert sind oder die Programme von VillageReach unterstützen möchten, besuchen Sie www.villagereach.org. (messerpr, Foto: Villagereach)