SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz unterzeichnet Artikel ONE „Mund auf gegen Armut”

Bono & Carolin Kebekus unterzeichnen Artikel ONE

Berlin, 16. August 2017. Morgen empfängt der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz acht Jugendbotschafter/innen der entwicklungspolitischen Lobby- und Kampagnenorganisation ONE im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Bei dem Treffen wird Schulz den „Artikel ONE“ unterzeichnen, die zentrale Petition von ONE zur Bundestagswahl 2017. Unter dem Motto „Mund auf gegen Armut” ruft ONE mit dem „Artikel ONE“ die Kandidatinnen und Kandidaten für den Bundestag dazu auf, sich bereits vor der Wahl für ein starkes deutsches Engagement im Kampf gegen extreme Armut und Hunger sowie für mehr Investitionen in Gesundheit und Bildung auszusprechen. Außerdem fordert die Petition die zukünftige Bundesregierung dazu auf, sich für mehr Transparenz einzusetzen und Mädchen und Frauen in armen Ländern zu stärken.

Stephan Exo-Kreischer, Deutschland-Direktor von ONE, sagt: „Wir freuen uns, dass wir den SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz vor der Bundestagswahl gewinnen konnten, den Artikel ONE zu unterzeichnen. Dass dies in dem Gebäude stattfindet, das nach dem Leiter der Nord-Süd-Kommission benannt wurde, ist nicht ohne Bedeutung.“

Die Bundesregierung hat 2016 zum ersten Mal das wichtige Ziel erreicht, 0,7 Prozent ihrer Wirtschaftsleistung für Entwicklungszusammenarbeit aufzuwenden. Dies geschah jedoch auch durch die Anrechnung von Kosten für die Versorgung von Geflüchteten in Deutschland. Exo-Kreischer sagt dazu: „Wir freuen uns, dass die Entwicklungshilfe zum Teil real gestiegen sind. Wir erwarten aber auch, dass die kommende Bundesregierung die Zielgröße von 0,7 Prozent halten wird, auch wenn die inlandsbezogenen Kosten für Geflüchtete wegfallen. Deutschland muss eine Führungsrolle übernehmen im Kampf gegen extreme Armut und Hunger, insbesondere in den am wenigsten entwickelten Ländern, die am härtesten von extremer Armut betroffen sind. Die Mittel sind da und ihr Einsatz ethisch geboten und strategisch klug.“

Absolute Mehrheit für Artikel ONE

Alle Kandidat*innen der Parteien, die dem kommenden Bundestag voraussichtlich angehören werden, werden aufgerufen, den Artikel ONE zu unterzeichnen. Neben Martin Schulz unterstützen bereits die Grünen-Spitzenkandidat*innen Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt, der Linken-Fraktionsvorsitzender im Bundestag, Dietmar Bartsch, sowie der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Konstantin Kuhle, den Artikel ONE. Das Ziel ist, über 50 Prozent des kommenden Bundestags als Artikel-ONE-Unterstützer*innen zu gewinnen. Bei ONEs Bundestagswahlkampagne vor vier Jahren wurde dieses Ziel mit 60 Prozent der Abgeordneten klar erreicht. Anfang September wird ONE es Wähler*innen ermöglichen, online nachzuvollziehen, welche Kandidat*innen den Artikel ONE bereits unterschrieben haben.

Prominente Unterstützung

Bereits im Juli erhielten die ONE-Jugendbotschafter*innen beim Start des Artikel ONE prominenten Rückenwind. U2-Frontsänger und ONE-Mitgründer, Bono, sowie die Comedienne Carolin Kebekus unterstützen die zentrale Petition von ONE zur Bundestagswahl 2017.

Unterzeichnen kann die Petition Jede/r auf www.one.org/mundaufgegenarmut. Bisher gibt es bereits über 10.200 Unterzeichner*innen.  (ONE)