Schlagwort-Archive: Diskriminierung

Paneuropäischer Rassismus – Plakat verbietet Straße für „Araber und Schwarze“

NiortNicht nur in Deutschland greift der Rassismus mehr und mehr um sich. So geschehen in Frankreich: In der Stadt Niort entdeckte ein Bürger eines Morgens, als er zur Arbeit ging, auf dem Boden einen großen Zettel mit folgendem Text …  Paneuropäischer Rassismus – Plakat verbietet Straße für „Araber und Schwarze“ weiterlesen

Posting in Südafrika schmäht Farbige als „Affen“

AfricanDie regierende Partei Südafrikas, der African National Congress (ANC) hat dazu aufgerufen, künftig eine härtere Gangart gegenüber Rassismus und Hass-Postings einzuschlagen. Hintergrund ist ein Facebook-Posting, in dem farbige Bürger als „Affen“ bezeichnet werden, die überall „ihren Dreck“ hinterlassen. Nach Auftauchen der Meldung war ein regelrechter Rassismus-Skandal in der „Regenbogennation“ ausgebrochen, der seine Auswirkungen bis in höchste Regierungskreise zeigte. Diese fordern nun strengere Gesetze und bessere Aufklärung. Posting in Südafrika schmäht Farbige als „Affen“ weiterlesen

„White girls only“: Rassismus-Eklat an US-Elite-Uni – Besucher bei Halloween-Party aufgrund von Hautfarbe ausgeschlossen

yaleDie Yale University wird von einem Rassismus-Skandal erschüttert. Auslöser sind in sozialen Medien aufgetauchte Berichte über ein Fehlverhalten von Mitgliedern der Studentenbewegung „Sigma Alpha Epsilon“ (SAE). Diese hatten bei einer Halloween-Party mehreren Besuchern den Zutritt verwehrt, weil sie mit ihrer Hautfarbe nicht einverstanden waren. Darunter auch ein junges afrikanisches Mädchen, das mit den Worten „White girls only“ abgewiesen wurde. „White girls only“: Rassismus-Eklat an US-Elite-Uni – Besucher bei Halloween-Party aufgrund von Hautfarbe ausgeschlossen weiterlesen

Symposium in Marokko nimmt das Problem der Stigmatisierung und Diskriminierung von Leprakranken in Angriff

Foto: Leprakranker im Dorf der Leprakranken in Lambarene / Gabun
Auf einem Symposium zu Lepra und Menschenrechten, das vor kurzem in Marokko ausgerichtet wurde, hatte Naima Azzouzi zum ersten Mal die Gelegenheit, öffentlich über die Krankheit zu sprechen, die bei ihr im Alter von 9 Jahren diagnostiziert wurde. Azzouzi ist Präsidentin eines Vereins von an Lepra erkrankten Menschen in Marokko, der Anfang des Jahres gegründet wurde, um die Stigmatisierung und Diskriminierung zu bekämpfen, der sie und andere Betroffene ausgesetzt sind.
Symposium in Marokko nimmt das Problem der Stigmatisierung und Diskriminierung von Leprakranken in Angriff weiterlesen