Schlagwort-Archive: Ghana

my Boo Bambusfahrräder – gefertigt in Ghana, vollendet in Deutschland

mybooDas Kieler social Start Up my Boo fertigt gemeinsam mit seinem Partner, einem sozialen Projekt, in Ghana Bambusfahrräder und verbindet dabei erfolgreich konkretes soziales Engagement, ein innovatives Produkt und nachhaltiges wirtschaftliches Handeln! Jedes Bambusfahrrad ist nicht nur sozial wie ökologisch nachhaltig, sondern einzigartig und wird in liebevoller Handarbeit gefertigt. Herzstück aller Bambusfahrräder ist der in Ghana hergestellte Fahrradrahmen aus Bambus, der sich durch seine natürlichen Eigenschaften als perfektes Material für Fahrradrahmen auszeichnet. my Boo Bambusfahrräder – gefertigt in Ghana, vollendet in Deutschland weiterlesen

Ghana: Bambuskohle für eine bessere Welt

ankobra-farmsGhana steckt inmitten einer schwerwiegenden Krise. Die Probleme heißen Entwaldung, Energiekrise, Fischereikrise und Bodenbelastung durch Agrochemikalien. Immer mehr Menschen verlieren ihre Lebensgrundlage und leiden unter der schlechten Wirtschaftslage. Das Programm Ankobra Farms kann einen wichtigen Beitrag leisten, das zu ändern. Es bietet Lösungen für mehrere dieser Probleme gleichzeitig. Das durchdachte Konzept rund um die Produktion von Bambuskohle und Bio Lebensmitteln kann sowohl die Böden und die Natur Ghanas retten, als auch neue Lebensgrundlagen für die Bevölkerung schaffen. Dafür starteten die Initiatoren am 21. November 2016 eine internationale Crowdfunding Kampagne auf Indiegogo. Ghana: Bambuskohle für eine bessere Welt weiterlesen

Ulmer Ärzte schulen in Ghana Kollegen aus Westafrika und starten Trainingszentrum

Ulm-GhanaAnästhesisten des Ulmer Uniklinikums haben in einem von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung geförderten Projekt Kollegen aus Westafrika in ihrem Fachgebiet geschult. In Westafrika gibt es durch schlechte Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen und durch mangelnden Arbeitsschutz viele Verletzte. Der mehrtätige Workshop in Kumasi, Ghana, legte daher praxisnah den Schwerpunkt auf ultraschallgesteuerte Regionalanästhesie und Gefäßpunktionen. Beide Verfahren können helfen, Verletzte schneller und mit weniger Aufwand zu versorgen, was angesichts der äußerst knappen Ressourcen im Gesundheitswesen dieser Länder entscheidend ist. Ziel der engagierten Ärzte ist, in Kumasi langfristig ein Trainings- und Referenzzentrum für Westafrika einzurichten.  Ulmer Ärzte schulen in Ghana Kollegen aus Westafrika und starten Trainingszentrum weiterlesen

Benin, Burkina Faso, Côte d’Ivoire, Ghana, Mosambik: Cashew Initiative erhält OECD-Preis

ACiDie “African Cashew Initiative” des Bundesentwicklungsministeriums hat den diesjährigen OECD-DAC-Preis erhalten. Der Ausschuss für Entwicklungshilfe (DAC) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) prämiert damit Innovationen, die nach der Pilotphase eine breite Wirkung zeigen. Benin, Burkina Faso, Côte d’Ivoire, Ghana, Mosambik: Cashew Initiative erhält OECD-Preis weiterlesen

Ghana / Côte d’Ivoire: über 2 Mio. Kinder arbeiten im Kakaoanbau – Verzicht auf Schokolade jedoch keine Lösung

schokoAus vermeintlich politischer Korrektheit im Hinblick auf das weit verbreitete Problem der Kinderarbeit in den Kakaoanbau-Regionen ist ein Verzicht auf Schokolade keineswegs sinnvoll, sondern kontraproduktiv. Die Kakaobauern haben nichts davon, wenn ihnen der Absatzmarkt wegbricht. Darunter leiden auch ihre Kinder. Diese Ansicht teilen auch Nichtregierungsorganisationen. Ghana / Côte d’Ivoire: über 2 Mio. Kinder arbeiten im Kakaoanbau – Verzicht auf Schokolade jedoch keine Lösung weiterlesen