Schlagwort-Archive: Kamerun

Die neue Reihe von stimmen afrikas: Literarische Erinnerungskulturen aus dem frankophonen Afrika

enoh-meyomesseDie neue Reihe wird mit dem kamerunischen Autor Enoh Meyomesse eröffnet. Der hegemoniale Anspruch ehemaliger Kolonialmächte spiegelt sich auch in ihrer lange einzig geltenden Geschichtsschreibung wieder. Die unterdrückten Menschen wurden nicht nur ihrer Leben und ihrer Zukunft beraubt, sondern auch ihrer Vergangenheit. Im Zuge der Unabhängigkeitsbewegungen entstand das Bewusstsein, dass „ die Geschichte, die sie zu erzählen hatten, nicht von anderen erzählt werden konnte…“ (Ngugu wa Thiong‘o). Die neue Reihe von stimmen afrikas: Literarische Erinnerungskulturen aus dem frankophonen Afrika weiterlesen

Tschad / Nigeria / Kamerun / Niger: Geberkonferenz für die Tschadseeregion am 24.02. in Oslo

konferenzDeutschland wird zusammen mit Nigeria, Norwegen und VN OCHA, dem Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten der Vereinten Nationen, am 24. Februar 2017 eine internationale Geberkonferenz in Oslo für die Tschadseeregion veranstalten.   Tschad / Nigeria / Kamerun / Niger: Geberkonferenz für die Tschadseeregion am 24.02. in Oslo weiterlesen

Kamerun: Elefanten-Jagd-Safaris von Milliardär verwickelt in Misshandlung von „Pygmäen“

ElefantSurvival International liegen Informationen vor, denen zufolge ein Jagdsafari-Unternehmen, an dem ein französischer Milliardär beteiligt ist, in Menschenrechtsverletzungen an lokalen Baka und ihren Nachbarn verwickelt ist. Darunter illegale Vertreibungen und Folter. Kamerun: Elefanten-Jagd-Safaris von Milliardär verwickelt in Misshandlung von „Pygmäen“ weiterlesen

Afrika: Neue Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik zwingt über 6.000 Menschen zur Flucht

ZAR FlüchtlingeBangui – Tausende Menschen sind seit Mitte Juni aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) vor den erneuten Unruhen und Kämpfen nach Tschad und Kamerun geflüchtet. UNHCR befürchtet, dass noch mehr Menschen zur Flucht gezwungen werden.  Afrika: Neue Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik zwingt über 6.000 Menschen zur Flucht weiterlesen

Kamerun: WWF-Partner holzt Wald der „Pygmäen“ ab

SAMSUNG DIGITAL CAMERAWWF-finanzierte Wildhüter haben Baka aus ihrem Wald vertrieben und tragen Mitschuld für schwere Menschenrechtsverletzungen. Ein französischer Holzkonzern und offizieller Partner des WWF rodet im Südosten Kameruns ein riesiges Gebiet Regenwald, ohne die Zustimmung lokaler Baka-„Pygmäen“, die seit Generationen auf dem Land gelebt und es gehütet haben.Rougier wird vom WWF als „integriertes Wald- und Handelsunternehmen“ und großer „Waldunternehmer“ beschrieben. Das Unternehmen rodet in Kamerun Bäume auf einer Fläche von schätzungsweise 600.000 Hektar – mehr als nach kamerunischen Vorschriften erlaubt.  Kamerun: WWF-Partner holzt Wald der „Pygmäen“ ab weiterlesen

Beschwerde eingereicht: Survival International wirft WWF Verwicklung in Gewalt und Misshandlungen in Kamerun vor

 BakaSurvival International hat eine formelle Beschwerde über die Aktivitäten des World Wide Fund for Nature (WWF) in Kamerun eingereicht. Das ist das erste Mal, dass gegen eine Naturschutzorganisation mit einer Beschwerde bei der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) vorgegangen wird. Das Verfahren wird normalerweise bei multinationalen Unternehmen angewandt. Beschwerde eingereicht: Survival International wirft WWF Verwicklung in Gewalt und Misshandlungen in Kamerun vor weiterlesen