Schlagwort-Archive: Kinder

Flucht nach Libyen: für Kinder eine tödliche Reise

unicef-kind-libyenKinder und Jugendliche auf der Flucht- und Migrationsroute über Nordafrika nach Italien sind regelmäßig sexueller Gewalt, Ausbeutung sowie Misshandlungen durch Menschenschmuggler oder Personal in Haftzentren in Libyen ausgesetzt. Dies ist ein zentrales Ergebnis des neuen UNICEF-Reports „A Deadly Journey for Children: The Central Mediterranean Migrant Route”. Für den Bericht hat das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen in Libyen geflüchtete und migrierte Kinder aus elf Ländern interviewt, die versuchten nach Europa zu gelangen. Flucht nach Libyen: für Kinder eine tödliche Reise weiterlesen

Drohende Hungersnot in Afrika: „Für 1,4 Millionen Kinder läuft die Zeit ab“

unicefBeinahe 1,4 Millionen Kinder schweben dieses Jahr aufgrund von akuter Unterernährung in unmittelbarer Lebensgefahr. In Nigeria und Somalia sowie im Südsudan und im Jemen zeichnen sich Hungersnotstände ab. Die UN-Kinderhilfsorganisation UNICEF drängt daher zu schnellen Hilfsmaßnahmen.  Drohende Hungersnot in Afrika: „Für 1,4 Millionen Kinder läuft die Zeit ab“ weiterlesen

Nigeria: 500.000 Menschen im Bundesstaat Borno brauchen Wasser und Nahrung

Nigeria-MSFRund 15 Prozent der Kinder in Bama wegen Mangelernährung in Lebensgefahr Abuja/Paris/Berlin, 20. Juli 2016. Eine halbe Million Menschen im Bundesstaat Borno im Nordosten Nigerias braucht umgehend Hilfe. Die Menschen wurden durch Kämpfe vertrieben, lebten monatelang von der Außenwelt abgeschnitten und brauchen umgehend Wasser, Nahrung, medizinische Hilfe und Unterkünfte, teilte Ärzte ohne Grenzen am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Paris mit. „Wir brauchen jetzt einen massiven Hilfseinsatz, um auf diese schwere Krise zu reagieren“, sagte Isabelle Defourny, Leiterin der Projektabteilung von Ärzte ohne Grenzen in Frankreich. In Borno bekämpfen sich Regierungstruppen und die sogenannte Westafrika-Provinz des Islamischen Staates (ISWAP), auch bekannt als Boko Haram.  Nigeria: 500.000 Menschen im Bundesstaat Borno brauchen Wasser und Nahrung weiterlesen

Afrikas Kinder vor Malaria schützen – helfen Sie mit!

Unicef01In unseren Breiten werden wir auch bald wieder von ihnen geplagt werden: Mückenstiche. Für uns sind sie meist nur unangenehm, in vielen Regionen Afrikas jedoch tödlich. Der Malaria-Erreger wird von der Anopheles-Mücke übertragen, die vor allem nachts zusticht. Alle 30 Sekunden stirbt ein Junge oder Mädchen an Malaria – in Afrika ist die Fieberkrankheit die häufigste Todesursache bei Kindern unter fünf Jahren. Afrikas Kinder vor Malaria schützen – helfen Sie mit! weiterlesen

Schwere Masernepidemie in der Demokratischen Republik Kongo: Ärzte ohne Grenzen impft fast eine Million Kinder

impfungEine schwere Masernepidemie herrscht derzeit in der Region Katanga im Südosten der Demokratischen Republik Kongo. Nach offiziellen Angaben gab es seit Jahresbeginn bis Ende November mehr als 39.000 Fälle und fast 500 Tote, fast 90 Prozent davon Kinder unter fünf Jahren. Diese Zahlen gelten aber als bei weitem zu niedrig angesetzt. Schwere Masernepidemie in der Demokratischen Republik Kongo: Ärzte ohne Grenzen impft fast eine Million Kinder weiterlesen

Malaria: endlich Hoffnung wenigstens für die Kinder? Erste Tests mit Ivermectin in Afrika vielversprechend

SAMSUNG DIGITAL CAMERADas Medikament Ivermectin, dessen Entdeckung 2015 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, könnte laut Wissenschaftlern der Colorado State University und des Institut de Recherche en Sciences de la Santé in Burkina Faso auch die Zahl der Malariaerkrankungen reduzieren. Erste Daten einer Studie mit Ivermectin in Burkina Faso weisen darauf hin, dass bis zu 16 Prozent weniger Kinder erkranken. Malaria: endlich Hoffnung wenigstens für die Kinder? Erste Tests mit Ivermectin in Afrika vielversprechend weiterlesen

Wahl in Burundi: Krise trifft vor allem die Kinder

unicefTrotz internationaler Kritik und monatelanger Proteste fanden gestern in Burundi die Präsidentschaftswahlen statt – begleitet von neuen Anschlägen und Auseinandersetzungen. Seit Beginn der politischen Unruhen im April sind mehr als 160.000 Menschen vor der Gewalt im Land geflüchtet – über die Hälfte von ihnen sind Kinder. Wahl in Burundi: Krise trifft vor allem die Kinder weiterlesen