Schlagwort-Archive: Kinder

Malaria: endlich Hoffnung wenigstens für die Kinder? Erste Tests mit Ivermectin in Afrika vielversprechend

SAMSUNG DIGITAL CAMERADas Medikament Ivermectin, dessen Entdeckung 2015 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, könnte laut Wissenschaftlern der Colorado State University und des Institut de Recherche en Sciences de la Santé in Burkina Faso auch die Zahl der Malariaerkrankungen reduzieren. Erste Daten einer Studie mit Ivermectin in Burkina Faso weisen darauf hin, dass bis zu 16 Prozent weniger Kinder erkranken. Malaria: endlich Hoffnung wenigstens für die Kinder? Erste Tests mit Ivermectin in Afrika vielversprechend weiterlesen

Wahl in Burundi: Krise trifft vor allem die Kinder

unicefTrotz internationaler Kritik und monatelanger Proteste fanden gestern in Burundi die Präsidentschaftswahlen statt – begleitet von neuen Anschlägen und Auseinandersetzungen. Seit Beginn der politischen Unruhen im April sind mehr als 160.000 Menschen vor der Gewalt im Land geflüchtet – über die Hälfte von ihnen sind Kinder. Wahl in Burundi: Krise trifft vor allem die Kinder weiterlesen

Erschütternd: 230 Millionen Kinder leben im Krieg – 2 afrikanische Länder ganz vorn auf der Liste

Jedes zehnte Kind auf der Welt wächst laut UNICEF derzeit in einem Land oder einer Region auf, die von bewaffneten Konflikten geprägt sind. Dies bedeutet, dass rund 230 Millionen Mädchen und Jungen in ihren entscheidenden Lebensjahren vor allem Unsicherheit, Hass und Gewalt erleben. Ihre Versorgung mit elementaren Gütern wie Nahrung, Wasser und medizinischer Hilfe ist vielfach schlecht. Und sie können nicht oder nur selten eine Schule besuchen. In Bürgerkriegen wie in Syrien, Irak, Südsudan und der Zentralafrikanischen Republik werden Kinder zur Zielscheibe unaussprechlicher Misshandlungen. Erschütternd: 230 Millionen Kinder leben im Krieg – 2 afrikanische Länder ganz vorn auf der Liste weiterlesen

Nigeria: Kinder zur Zielscheibe gemacht – 800.000 Kinder auf der Flucht

Vor einem Jahr haben Terroristen über 200 Schulmädchen im Norden von Nigeria entführt. Die Situation für Kinder hat sich laut UNICEF seither in der Region weiter verschärft. Die Zahl der Menschen, die aus Angst vor Boko Haram und der Kämpfe mit Regierungstruppen und bewaffneten Bürgerwehren innerhalb Nigerias auf der Flucht sind, hat sich in einem Jahr auf 1,2 Millionen fast verdoppelt. Mehr als 200.000 Flüchtlinge haben nach Angriffen oder Drohungen gegen ihre Dörfer Schutz in den Nachbarländern Niger, Tschad und Kamerun gesucht. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge und Vertriebenen – 800.000 – sind Kinder. Nigeria: Kinder zur Zielscheibe gemacht – 800.000 Kinder auf der Flucht weiterlesen

Studie: Wie Kleinkinder in Entwicklungsländern besser ernähren?

Ernährungssicherheit und -bildung in Malawi und Kambodscha: Universität Gießen beteiligt an Projekt der Ernährungs- und Landwirtschaftorganisation der Vereinten Nationen (FAO).
Insbesondere in Entwicklungsländern ist die altersgerechte Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern ein Problem – erhöhte Krankheitsanfälligkeit und Sterblichkeit sind die Folge von mangelhafter Kleinkindernährung. Doch um ihre Kinder gesund ernähren zu können, muss den Eltern genügend und geeignete Nahrung zur Verfügung stehen – und sie müssen wissen, was ihre Kinder wann brauchen. Studie: Wie Kleinkinder in Entwicklungsländern besser ernähren? weiterlesen

Studie / Ebola: Kinder sterben schneller als Erwachsene

Das Ebola-Fieber ist für kleine Kinder tödlicher als für Erwachsene. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des Imperial College London gekommen. Es zeigte sich, dass 90 Prozent der Kinder unter einem Jahr, bei denen eine Infektion vermutet wurde, gestorben sind. Im Vergleich dazu sind nur 65 Prozent der betroffenen Erwachsenen in Guinea, Liberia und Sierra Leone der Krankheit erlegen. Bei Kindern ist es zwar weitaus weniger wahrscheinlich, dass sie sich mit dem Virus infizieren – Experten betonen jedoch, dass es einen dringenden Bedarf an einer Spezialbehandlung für sie gibt. Ein Impfstoff gegen Ebola wird derzeit in Guinea in einer Studie mit freiwilligen Teilnehmern getestet. Studie / Ebola: Kinder sterben schneller als Erwachsene weiterlesen

Zukunftschancen für Kinder: 411.000 Euro in den Aufbau der schulischen Infrastruktur Sambias investiert

Über 3.000 Kinder im südlichen Afrika haben die Chance auf Schulbildung – dies ist das abschließende Ergebnis des Projekts „Förderung der schulischen Infrastruktur in Sambia“, das die Aid by Trade Foundation (AbTF) und die Otto Group als Gemeinschaftsprojekt im Juli 2011 ins Leben gerufen haben. Unterstützt wurde es von der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) sowie der lokalen Baumwollgesellschaft NWK Agri-Services. Zukunftschancen für Kinder: 411.000 Euro in den Aufbau der schulischen Infrastruktur Sambias investiert weiterlesen

Weltkindertag 2014: „Jedes Kind hat Rechte“

Cotton made in Africa setzt sich für die Rechte der Kinder in Afrika ein
(Hamburg, 19. September 2014) Lesen, Schreiben, Rechnen und Spielen: Für uns selbstverständlich, für viele Kinder in den ländlichen Regionen Afrikas leider ein oft unerreichbarer Traum. Um den afrikanischen Kindern der CmiA-Baumwollbauern den Schulbesuch zu ermöglichen, werden Schulen, Kantinen und Schulgärten gebaut. Darüber hinaus hat die Stiftung in Zusammenarbeit mit dem renommierten amerikanischen Kinderbuchautor Donald Grant Illustrationen zum Thema Kinderarbeit entwickelt, um über die Rechte der Kinder im ländlichen Afrika zu informieren und sie zu schützen. Im Interview berichtet Grant über das Projekt.
Weltkindertag 2014: „Jedes Kind hat Rechte“ weiterlesen