Schlagwort-Archiv: Nigeria

Nigeria: „Es gibt dramatische Lücken in der Gesundheitsversorgung“ – Interview

msfInterview zur Arbeit von Ärzte ohne Grenzen in den abgelegenen Gebieten des Bundesstaats Borno in Nigeria: Der Bundesstaat Borno im Nordosten Nigerias ist Hauptschauplatz des Konfliktes zwischen Boko Haram und der Regierungsarmee. Viele Regionen sind dort aufgrund der heiklen Sicherheitslage unzugänglich. Allein im Nordosten wurden 1,8 Millionen vertrieben. Mehr als die Hälfte von ihnen hält sich in Maiduguri, der Hauptstadt von Borno, auf. Insgesamt mussten mehr als 2,6 Millionen Menschen fliehen. Vier Länder, die an den Tschadsee angrenzen, sind von den Folgen des Konflikts betroffen. Weiterlesen

Nigeria: Zahl der durch Luftangriff getöteten Vertriebenen deutlich höher

fighterGenf/Berlin, 20.1.2017. Nach dem Luftangriff der nigerianischen Armee auf das Vertriebenenlager in Rann gibt es deutlich mehr Tote als bislang angenommen. Teams der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen können etwa 90 Tote selbst bezeugen. Übereinstimmende Berichte von Bewohnern der Stadt und des Lagers sprechen von etwa 170 Todesopfern. Die meisten Opfer sind Frauen und Kinder.  Weiterlesen

Adenauer-Stiftung: Was wäre, wenn Afrikas Regionalmächte erfolgreicher wären?

Adenauer-StiftungSüdafrika, Nigeria und Kenia als potenzielle Motoren für Frieden und Wohlstand

Nigeria, Kenia und Südafrika gehören zu den wichtigsten Regionalmächten in Afrika. Trotz ihrer beachtlichen wirtschaftlichen und politischen Potenziale gelingt es ihnen jedoch nicht, diese auch zu nutzen. Ganz im Gegenteil: Afrika ist die am wenigsten integrierte Region der Weltwirtschaft und steht sicherheitspolitisch vor großen Herausforderungen. Die Bewältigung der zahlreichen innenpolitischen Probleme könnte daher ein erster Schritt sein, jene Hindernisse zu überwinden, die die afrikanischen Regionalmächte bisher davon abhalten, eine bedeutendere Rolle in der globalen Politik zu spielen. Weiterlesen

Nach Rettung Baby an Bord geboren

SOS-BabyHeute Morgen wurde um 7.00 Uhr europäischer Zeit ein gesunder, kleiner Junge an Bord der AQUARIUS, dem Rettungsschiff von SOS MEDITERRANEE und Ärzte ohne Grenzen, geboren. Mutter und Kind, sowie der Vater und die fünf und sieben Jahre alten Brüder sind wohlauf. Sie wurden 24 Stunden zuvor zusammen mit 248 weiteren Geflüchteten von einem überfüllten Gummiboot gerettet. Der kleine Junge wurde in internationalen Gewässern geboren. Seine Eltern stammen aus Nigeria und haben sich noch nicht für einen Namen entschieden. Weiterlesen

Bevölkerung im Nordosten Nigerias braucht dringend Hilfe

UNHCR-Nigeria
Binnenvertriebene im Fufore Camp

Abuja – UNHCR ist alarmiert über die Situation im Nordosten Nigerias. Durch den militärischen Vorstoß von Regierungstruppen in Kooperation mit Sondereinheiten gegen Boko Haram wird nun die furchtbare Situation der Bevölkerung im Nordosten Nigerias. Viele Menschen sind seit Monaten oder sogar Jahren von humanitärer Hilfe abgeschnitten. Weiterlesen

Nigeria: 500.000 Menschen im Bundesstaat Borno brauchen Wasser und Nahrung

Nigeria-MSFRund 15 Prozent der Kinder in Bama wegen Mangelernährung in Lebensgefahr Abuja/Paris/Berlin, 20. Juli 2016. Eine halbe Million Menschen im Bundesstaat Borno im Nordosten Nigerias braucht umgehend Hilfe. Die Menschen wurden durch Kämpfe vertrieben, lebten monatelang von der Außenwelt abgeschnitten und brauchen umgehend Wasser, Nahrung, medizinische Hilfe und Unterkünfte, teilte Ärzte ohne Grenzen am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Paris mit. „Wir brauchen jetzt einen massiven Hilfseinsatz, um auf diese schwere Krise zu reagieren“, sagte Isabelle Defourny, Leiterin der Projektabteilung von Ärzte ohne Grenzen in Frankreich. In Borno bekämpfen sich Regierungstruppen und die sogenannte Westafrika-Provinz des Islamischen Staates (ISWAP), auch bekannt als Boko Haram.  Weiterlesen