Schlagwort-Archive: Pressespiegel

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 37: Reibung und Elektrizität

Spannungen zwischen Opposition und Regierung in Tansania
Die Beziehung zwischen Regierung und Opposition in Tansania wird zunehmend angespannter. Kritiker werfen Präsident John Magufuli vor massiv gegen Oppositionelle vorzugehen und die Medienfreiheit zu beschneiden. Regelmäßig werden Vertreter der politischen Opposition, darunter auch Parlamentarier, von der Polizei verhaftet und aus nicht rechtskonformen Gründen für längere Zeit festgehalten. Der vergangene Freitag könnte die ohnehin angespannte Lage weiter verschärfen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 37: Reibung und Elektrizität weiterlesen

Afrika-Pressespiegel der DAS, KW 29: Sturm der Entrüstung

Ugandas Präsident hat noch nicht genug: Ugandas Präsident Yoweri Museveni plant die Altersgrenze für Präsidentschaftskandidaten aufzuheben, um 2021 erneut zur Wahl antreten zu können. Der 72-jährige wird zu diesem Zeitpunkt seit 35 Jahren an der Macht sein. Bereits 2005 schuf er die Voraussetzung für weitere Amtsperioden, als er die Begrenzung von Amtszeiten aus der Verfassung streichen ließ. Afrika-Pressespiegel der DAS, KW 29: Sturm der Entrüstung weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 27: Verantwortung und Verantwortungslosigkeit

Gipfel der Afrikanischen Union in Addis Abeba: Ganz Afrika blickte diese Woche auf den vom 03.-04.07 stattfindenden Gipfel der Afrikanischen Union (AU) in Addis Abeba. Humanitäre und politische Krisen dominierten dabei die Tagesordnung. Die Staats- und Regierungschefs berieten unter anderem über die Hungerkrisen in Somalia, dem Südsudan und Teilen Nigerias. Aufgrund einer Dürreperiode und Konflikten sind dort nach UN-Angaben über 20 Mio. Menschen von Hunger bedroht. Moussa Faki Mahamat, Kommissionspräsident der AU, mahnte zur Solidarität und kritisierte die Staatschefs für die unzureichenden Hilfsbemühungen. DAS Afrika-Pressespiegel, KW 27: Verantwortung und Verantwortungslosigkeit weiterlesen

DAS Afrika-Pressespiegel, KW 23: Geld – Europas neue alte Lösung?

EU sagt 50 Mio. Euro für Anti-Terror-Einheit in Sahelzone zu
Die Außenbeauftragte der EU Federica Mogherini hat bei einem Besuch am vergangenen Montag in Bamako die Finanzierung einer Anti-Terror-Einheit in Höhe von 50 Millionen Euro bekannt gegeben. Personell besetzt wird die Truppe mit Soldaten, Polizisten und Zivilisten aus Mali, Mauretanien, Niger, Tschad und Burkina Faso. DAS Afrika-Pressespiegel, KW 23: Geld – Europas neue alte Lösung? weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 22

Marokko: Nun doch ein marokkanischer Frühling?
In der Hauptstadt der Rif-Region al-Hoceima im Norden Marokkos haben sich die Proteste ausgeweitet, die bereits seit Monaten unterschwellig präsent gewesen sind. Die vergleichsweise hohe Arbeitslosigkeit sowie unerfüllte Versprechen, die die Regierung zur Besänftigung des sogenannten Arabischen Frühlings 2011 und 2012 gemacht hatte, gelten als Hauptauslöser der Demonstrationen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 22 weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 20: Die nächste Runde

Côte d’Ivoire: Wiederaufleben der Proteste verunsichert das Land: Die Szenerie ähnelt den Ereignissen zu Jahresbeginn: Rund 8.400 Mitglieder der Armee haben am vergangenen Freitag unter anderem die zweitgrößte Stadt des Landes Bouaké unter ihre Kontrolle gebracht, Straßensperren errichtet, schweres Geschütz aufgefahren und so die Zivilbevölkerung in Schrecken versetzt. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 20: Die nächste Runde weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: Genug ist genug

das-pressespiegel-300x161Uganda: Ende der Jagd auf Rebellenführer Joseph Kony
Das ugandische Militär hat die Einstellung der Suche nach dem Rebellenführer der „Lord’s Resistance Army“ (LRA) Joseph Kony bekannt gegeben, der wegen Kriegsverbrechen vom Internationalen Strafgerichtshof gesucht wird. In der Mitteilung heißt es, die Gruppe sei mit ihren mittlerweile nur noch rund 100 Kämpfern zu schwach, um eine ernstzunehmende Bedrohung für die Sicherheit Ugandas darzustellen. Auch Truppen der Afrikanischen Union sowie das US-Militär waren bis zuletzt an der Suchaktion beteiligt gewesen. DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 16: Genug ist genug weiterlesen