Schlagwort-Archive: Rassismus

Russischer Supermarkt verspottet Obama als Affen

obama-affeKette Bahetle stoppt Verkauf von Schneidbrettern nach massiver Kritik

Die gehobene russische Supermarktkette Bahetle muss sich wegen eines angebotenen Schneidbretts kritisieren lassen, das US-Präsident Barack Obama als Affen verspottet. Nachdem auch die US-Botschaft in Moskau auf den fragwürdigen Artikel aufmerksam wurde, entschuldigte sich das Unternehmen öffentlich. Russischer Supermarkt verspottet Obama als Affen weiterlesen

US-Supermarkt zwingt Muslime zur „Anpassung“

muslims-usaWer sich nicht „US-konform“ kleidet oder nicht Englisch redet, soll gehen
Die US-Supermarktkette Woodman’s hat mit einem muslimfeindlichen Aushang in einer ihrer Filialen landesweit für massive Empörung und Unverständnis gesorgt. „Dress, speak, conform to USA standards, or don’t come to the USA. Or get out“ war zu lesen auf der an der Ladentür angebrachten Botschaft. Wer sich nicht USA-konform kleide oder nicht Englisch rede, sei nicht erwünscht und solle daher das Land verlassen, heißt es darauf frei übersetzt.  US-Supermarkt zwingt Muslime zur „Anpassung“ weiterlesen

Südafrika / Rassismus: H&M findet weiße Models „positiver“

twitterHMMega-Eklat auf Twitter nach herablassender Antwort auf User-Anfrage

Dem Modehersteller H&M wird von tausenden Nutzern im Social Web Rassismus und Diskriminierung vorgeworfen, nachdem das Unternehmen auf eine User-Anfrage nach mehr Models mit afrikanischen Wurzeln äußerst ungeschickt reagierte. Südafrika / Rassismus: H&M findet weiße Models „positiver“ weiterlesen

„White girls only“: Rassismus-Eklat an US-Elite-Uni – Besucher bei Halloween-Party aufgrund von Hautfarbe ausgeschlossen

yaleDie Yale University wird von einem Rassismus-Skandal erschüttert. Auslöser sind in sozialen Medien aufgetauchte Berichte über ein Fehlverhalten von Mitgliedern der Studentenbewegung „Sigma Alpha Epsilon“ (SAE). Diese hatten bei einer Halloween-Party mehreren Besuchern den Zutritt verwehrt, weil sie mit ihrer Hautfarbe nicht einverstanden waren. Darunter auch ein junges afrikanisches Mädchen, das mit den Worten „White girls only“ abgewiesen wurde. „White girls only“: Rassismus-Eklat an US-Elite-Uni – Besucher bei Halloween-Party aufgrund von Hautfarbe ausgeschlossen weiterlesen

Sklave an Kette: Rassismus bei Playmobil – Schiff empört Kunden

playmobilDer Spielzeughersteller Playmobil muss sich in den USA wegen eines Piratenschiff-Sets inklusive mit gelieferter Sklaven-Figur Rassismus-Vorwürfe gefallen lassen. Wie das News-Portal „Sputnik“ berichtet, zeigt das Unternehmen den Kindern in der Bauanleitung, wie das Stahlhalsband bei einer Figur mit angedeuteten zerrissenen Hosen, dunkler Hautfarbe und fehlenden Schuhen anzubringen ist.  Sklave an Kette: Rassismus bei Playmobil – Schiff empört Kunden weiterlesen

Demoaufruf : Demonstration gegen Rassismus und Abschiebung in Hennigsdorf / Brandenburg

protestAm 29.08. lädt die Initiative Corasol zu einer Demonstration in Hennigsdorf ein, um ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und für Solidarität mit Geflüchteten zu setzen! Los geht’s um 15 Uhr am Kreisverkehr in der Nähe der Flüchtlingsunterkunft Stolpe Süd. Demoaufruf : Demonstration gegen Rassismus und Abschiebung in Hennigsdorf / Brandenburg weiterlesen

Diskothek „Amadeus“ in Ingolstadt: der Rassismus geht weiter

Das „Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern“ hat zur Kenntnis genommen, dass der Betreiber der Diskothek „Amadeus“, Am Stein 9, 85049 Ingolstadt, der ein generelles Einlassverbot für Geflüchtete vor zwei Wochen erließ, ein Konzept gefunden habe, um den vorausgegangenen rassistischen Eklat zu beenden. Dieses Konzept, das als „Diskopatenschaft“ bezeichnet wird, sieht laut Betreiber wie folgt aus: Geflüchtete, die seit längerer Zeit in Deutschland leben, sollen anderen Geflüchteten beibringen, wie sie in der Diskothek feiern können, ohne dass es zu Irritationen und Anfeindungen kommt.  Diskothek „Amadeus“ in Ingolstadt: der Rassismus geht weiter weiterlesen