Schlagwort-Archive: Zentralafrikanische Republik

Afrika: Neue Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik zwingt über 6.000 Menschen zur Flucht

ZAR FlüchtlingeBangui – Tausende Menschen sind seit Mitte Juni aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) vor den erneuten Unruhen und Kämpfen nach Tschad und Kamerun geflüchtet. UNHCR befürchtet, dass noch mehr Menschen zur Flucht gezwungen werden.  Afrika: Neue Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik zwingt über 6.000 Menschen zur Flucht weiterlesen

Afrika / Zentralafrikanische Republik: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen bei Überfall erschossen

RCA-FlaggeBerlin/Bangui, 20. Mai 2016. Bei einem Überfall ist am 18. Mai ein zentralafrikanischer Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen getötet worden. Die internationale Hilfsorganisation ist zutiefst bestürzt und verurteilt den Angriff aufs Schärfste. Die Hilfe in der Region wurde bis auf weiteres ausgesetzt. Afrika / Zentralafrikanische Republik: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen bei Überfall erschossen weiterlesen

Zentralafrikanische Republik: Ärzte ohne Grenzen hilft nach Gewaltausbruch in Bangui

banguiNach dem erneuten Gewaltausbruch in Bangui am Samstagmorgen hat Ärzte ohne Grenzen 75 Verwundete behandelt und 15 Operationen durchgeführt. Die Teams der Organisation haben in allen drei Projektstandorten in der zentralafrikanischen Hauptstadt – im Mpoko Lager, Castor Krankenhaus und Hôpital General – Massenunfallpläne aktiviert und ein Notfall-Setup eingerichtet, um den Zustrom der Verwundeten zu bewältigen. Zentralafrikanische Republik: Ärzte ohne Grenzen hilft nach Gewaltausbruch in Bangui weiterlesen

Vergewaltigungen in der Zentralafrikanischen Republik (ZAR): Leiter der UN-Mission Gaye geht

boubacarNach einer Reihe von Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs an Kindern durch UNO-Friedenstruppen wurde der Chef der UN-Mission in der ZAR, Babacar Gaye (Foto), einstmals senegalesischer Botschafter in Berlin, zum Rücktritt gezwungen. Offiziell wird es als Rücktritt bezeichnet, ist aber eher ein Rauswurf. Vergewaltigungen in der Zentralafrikanischen Republik (ZAR): Leiter der UN-Mission Gaye geht weiterlesen

Menschenrechtler erhalten Auszeichnung – 2 Afrikaner mit dabei

hrw(New York) – Vier mutige und unermüdliche Fürsprecher der Menschenrechte werden in diesem Jahr von Human Rights Watch mit dem renommierten Alison Des Forges Award for Extraordinary Activism geehrt, so Human Rights Watch. Die Preisträger sind in ihren Herkunftsländern führende Stimmen für Gerechtigkeit. Unter ihnen auch zwei Afrikaner. Menschenrechtler erhalten Auszeichnung – 2 Afrikaner mit dabei weiterlesen

Deutschland und Zentralafrikanische Republik verstärken Zusammenarbeit zum Schutz des einzigartigen Weltnaturerbes Dzanga Sangha

Angesichts neuer dramatischer Zahlen zur Elefantenwilderei in Afrika hat Bundesminister Dr. Gerd Müller gemeinsam mit der Forstministerin der Zentralafrikanischen Republik, Isabelle Gaudeuille, eine verstärkte Zusammenarbeit zum Schutz des Nationalparks Dzanga Sangha angekündigt. Das Schutzgebiet mit einer Größe von 4.600 Quadratkilometern liegt im südlichsten Zipfel der Zentralafrikanischen Republik und wird wegen seines unberührten Regenwaldes und der hohen Dichte von Waldelefanten, Gorillas und vielen anderen Tierarten als eines der letzten Paradise dieser Erde bezeichnet. Deutschland und Zentralafrikanische Republik verstärken Zusammenarbeit zum Schutz des einzigartigen Weltnaturerbes Dzanga Sangha weiterlesen

Masern-Gefahr im größten Vertriebenenlager der Zentralafrikanischen Republik

Ärzte ohne Grenzen startet Impfkampagne für 18.000 Kinder in Batangafo
Ärzte ohne Grenzen startet diese Woche eine Impfkampagne gegen Masern und Polio im größten Vertriebenenlager der Zentralafrikanischen Republik. In dem Lager in Batangafo im Norden des Landes haben etwa 35.000 Menschen vor exzessiver Gewalt und Vertreibungen Zuflucht gesucht. Mindestens 18.000 Kinder bis 15 Jahre erhalten Impfungen gegen Masern und Polio, Vitamine sowie eine Behandlung gegen Parasiten. Masern-Gefahr im größten Vertriebenenlager der Zentralafrikanischen Republik weiterlesen

Zentralafrikanische Republik: UNHCR braucht mehr Mittel für fast eine halbe Million Flüchtlinge

Bangui – UNHCR und  Partnerorganisationen benötigen dringend mehr Mittel zur Unterstützung der mehr als 460.000 Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR).  Insgesamt sind – wie im aktuellen Regional Refugee Response Plan ausgeführt – 331 Millionen US-Dollar nötig. Damit sollen Nahrungsmittel, sauberes Wasser, Unterkunft, medizinische Versorgung, Schutz und andere Bereiche der Grundversorgung  für die Flüchtlinge in Kamerun, im Tschad, der Demokratischen Republik Kongo und in der Republik Kongo finanziert werden.  Zentralafrikanische Republik: UNHCR braucht mehr Mittel für fast eine halbe Million Flüchtlinge weiterlesen