Unglück in Mekka: viele Todesopfer und Vermisste aus Afrika – Ägypten am schlimmsten betroffen

AllahAuch wenn die endgültigen Zahlen von den saudischen Behörden noch nicht ermittelt wurden, steht fest, dass sehr viele der Opfer aus Afrika stammten, die meisten aus Ägypten. Die bisherige Bilanz lt. dem Magazin Jeune Afrique sieht folgendermaßen aus:

Ägypten: 55
Niger: 22
Kamerun: 20
Côte d’Ivoire : 14 + 77 Vermisste
Tschad: 11
Somalia: 8
Algerien: 7
Senegal: 5
Libyen: 4
Tansania: 4
Kenia: 3
Marokko: 3 + mehrere Vermisste
Nigeria: 3
Burkina Faso: 1
Burundi: 1
Tunesien: 1