1 Picasso für 100 Euro – mit einem Los ein gemeinnütziges Projekt in Afrika unterstützen …: Auslosung verschoben

1 Picasso für 100 Euro - mit einem Los ein gemeinnütziges Projekt in Afrika unterstützen …: Auslosung verschoben
Stillleben, 1921, …l auf Leinwand, 22,9 cm x 45,7 cm | ©Succession Picasso, Quelle: „obs/Aider les Autres“

Die Auslosung der Online-Lotterie (Siehe HIER) für den guten Zweck wird verschoben und zehn Tage nach Christie‘s Wiedereröffnung in Paris stattfinden. Die Entscheidung wurde nach den jüngsten Maßnahmen der französischen Regierung für die Eindämmung der Covid-19-Pandemie und im Einverständnis mit der Pariser Präfektur getroffen.

Das Fundraising für Care International wird fortgesetzt. Die Hilfsorganisation arbeitet bereits vor Ort, um die Verbreitung des Coronavirus auf dem afrikanischen Kontinent zu bekämpfen. Der Zugang zu sauberem Wasser dort ist wichtiger denn je.

Bei der internationalen Lotterie „1 Picasso für 100 Euro“ haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Pablo Picassos Gemälde Stillleben im Wert von 1 Million Euro zu gewinnen und dabei Hilfsprojekte zu unterstützen. Konkret geht es um ein Projekt, der Tausenden Menschen in Afrika Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht , was in den aktuellen Zeiten der Coronavirus-Pandemie umso wichtiger ist.

Die ursprünglich für den 30. März um 18 Uhr bei Christie’s in Paris geplante Auslosung des Gewinnerloses kann unter den aktuellen Umständen nicht stattfinden. Um die gegenüber allen Teilnehmern eingegangenen Verpflichtungen in aller Transparenz zu erfüllen, müssen die Organisatoren in der Tat physisch mit dem Gerichtsvollzieher, den Technikern, den Serviceteams, den Vertretern der Succession Picasso und der Picasso Administration, die dieses Verfahren genehmigen, zusammenkommen. Dies kann aufgrund der strikten Maßnahmen der französischen Regierung zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie nicht geschehen.

Zu Zeiten des Coronavirus hat sauberes Wasser eine noch wichtigere Rolle, denn die erste Präventionsmaßnahme ist das Händewaschen mit Wasser und Seife. Umso wichtiger sind die durch die Lotterie gesammelten Mittel für die Schaffung von sanitären Anlagen und den Zugang zu sauberem Wasser. Die Teams von CARE, die bereits Erfahrung in der Bekämpfung der schlimmsten Epidemien haben, sind schon vor Ort mobilisiert.

Die maximale Anzahl von 200.000 Tickets, die seit Beginn der Initiative zum Verkauf angeboten werden, bleibt unverändert und wird nicht erweitert. Die Lotterie bleibt weiterhin international zugänglich.

„Mehr denn je ist sauberes Wasser eine Priorität, und unsere langfristigen Maßnahmen können sich zu Nothilfemaßnahmen vor Ort entwickeln“, erinnert Philippe Lévêque, Direktor des Verbandes CARE Frankreich.

Das Picasso-Werk, das zum Gewinn aussteht, stammt aus der Sammlung von David Nahmad, dem größten Picasso-Sammler der Welt.