Äthiopier erreicht Schweden unversehrt im Frachtraum eines Flugzeugs

???????????????????????????????Auf dem Flughafen Stockholm wurde am gestrigen Freitag ein Flüchtling aus Äthiopien entdeckt. Er befand sich im Frachtraum eines Fliegers, der aus Addis Abeba, der äthiopischen Hauptstadt, kam. Er wurde sogleich medizinisch untersucht. Es geht ihm gut, und er möchte in Schweden Asyl beantragen, berichtet unser Partner afrik.com.

Die Angestellten der Gepäckabteilung staunten nicht schlecht, als sie den 24-Jährigen inmitten der Koffer vorfanden. Sie riefen sofort die Polizei, die gleich mit einem Krankenwagen vorfuhr. „ Es ging ihm gut“, sagte der Sprecher der schwedischen Polizei. Der Flüchtling wurde anschließend zur Einwanderungsbehörde gebracht, um seinen Asylantrag zu stellen.

Der junge Mann war Mitarbeiter des Flughafens in Addis Abeba und konnte daher mit seinem Ausweisschild, das er bei seiner Ankunft in Stockholm noch um den Hals trug, die Gepäckzone in Addis betreten.

Schweden ist eins der bevorzugten Ziele von Immigranten. 2014 erhielten 35.000 Menschen dort politisches Asyl, überwiegend aus Äthiopien und Eritrea, aber es ist das erste Mal, dass es jemand in einem Flugzeugfrachtraum geschafft hat. (afrik.com, Text und Foto)