Afrika / Ghana: Zum Tod von Koffi Annan

Afrika / Ghana: Zum Tod von Koffi AnnanMit großer Trauer verkünden die Familie Annan und die Kofi Annan Foundation, dass Kofi Annan, ehemaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen und Friedensnobelpreisträger, am Samstag, den 18. August nach kurzer Krankheit friedlich verstorben ist. Seine Frau Nane und ihre Kinder Ama, Kojo und Nina waren während seiner letzten Tage an seiner Seite.

Kofi Annan war ein globaler Staatsmann und ein zutiefst engagierter Internationalist, der sein Leben lang für eine gerechtere und friedlichere Welt kämpfte. Während seiner herausragenden Karriere und Führung der Vereinten Nationen war er ein glühender Verfechter des Friedens, der nachhaltigen Entwicklung, der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit.

Nach seinem Rücktritt von den Vereinten Nationen setzte er sich unermüdlich für den Frieden ein, und zwar durch seinen Vorsitz in der Kofi Annan Foundation und als Vorsitzender der von Nelson Mandela gegründeten Gruppe The Elders. Er war eine Inspiration für Jung und Alt.

Kofi Annan war ein Sohn Ghanas und fühlte sich gegenüber Afrika besonders verantwortlich. Er engagierte sich besonders für die Entwicklung Afrikas und in vielen Initiativen, einschließlich seines Vorsitzes im Africa Progress Panel und seiner frühen Führung der Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA).

Wo immer es Leid oder Not gab, streckte er die Hand aus und berührte viele Menschen mit seinem tiefen Mitgefühl und seiner Empathie. Er stellte selbstlos andere in den Vordergrund und strahlte in allem, was er tat, echte Freundlichkeit, Wärme und Brillanz aus. Er wird von vielen auf der ganzen Welt sowie von seinen Mitarbeitern in der Stiftung und seinen vielen ehemaligen Kollegen im System der Vereinten Nationen sehr vermisst werden. Er wird für immer in unseren Herzen bleiben. (Quelle: facebook)