Afrika Süd 3 2016 erschienen: Recht auf Bildung – Schüler/-innen und Studierendenproteste in Südafrika

Afrika Süd 3 2016 erschienen: Recht auf Bildung - Schüler/-innen und Studierendenproteste in SüdafrikaDie neue Ausgabe der Zeitschrift Afrika Süd erinnert an den Soweto-Aufstand der Schüler/-innen im Juni 1976. Dieser Protest der Kinder und Jugendlichen gegen die rassistische Bildungspolitik gilt als Wendepunkt in der südafrikanischen Geschichte. Zu Wort kommen frühere Aktivisten/-innen und Menschen, die weiterhin die Erinnerung an die couragierten jungen Gegner/-innen des Apartheidregimes wach halten.

 

Auch für heutige Studierende ist der Soweto-Aufstand ein Bezugspunkt, der sie ermutigt, ihr Recht auf Bildung einzufordern. Davon berichten engagierte Studierende verschiedener Universitäten.

 

Mit großem Ideenreichtum setzen sich Lehrkräfte und Freiwillige ein, um die Schulbildung behinderter Kinder zu verbessern sowie den Umweltschutz in den Unterricht zu integrieren. Das Recht auf Bildung ist für sie ebenso ein Leitmotiv wie für engagierte Lehrer/-innen, die gegen Gewalt an Schulen vorgehen und Verbesserungen der schulischen Infrastruktur fordern.

 

http://www.afrika-sued.org/aktuellesheft/

 

(Informationsstelle südliches Afrika issa e.V.)