Afrika/Togo: erstmals eine Frau zur Premierministerin ernannt

Ebenso wie kürzlich in Gabun, wurde nun auch in Togo eine Frau zur Premierministerin ernannt: Victoire Tomegah-Dogbé wurde am Montag anstelle von Komi Selom Klassou zur Premierministerin nominiert. Niemals zuvor hatte eine Frau dieses Amt in Togo inne.

Ex-Funktionärin der UNDP, war Frau Tomégah-Dogbé auch Ministerin für Basisentwicklung und Jugend und war gleichzeitig Stabschefin des Präsidenten der Republik.

Mehrere innovative Projekte in den Bereichen Entwicklung, inklusiver Finanzierung und Freiwilligenarbeit hat sie während ihrer Amtszeit ins Leben gerufen.

Die neue Regierungschefin wird die heikle Aufgabe haben, die Gesundheitskrise zu bewältigen und die Wirtschaft wieder anzukurbeln.

Die Dinge zogen sich nicht hin: kaum war sie ernannt, nahm sie bereits ihre Arbeit auf. „Ich möchte dem Staatsoberhaupt meinen Dank für das Vertrauen aussprechen, das er mir entgegengebracht hat, indem er mir die große Verantwortung für das Amt des Regierungschefs anvertraut hat“, sagte sie während der Zeremonie der Amtsübergabe mit dem zurückgetretenen Regierungschef Komi Selom Klassou.

Die neue Regierung sollte in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. (republicoftogo.com, Text und Foto)