Algerien: „Afripol“, Afrikas Antwort auf den Terrorismus

afripolEine afrikanische Front gegen den Terrorismus: das ist der Zweck eines Treffens, das seit dem gestrigen Sonntag in der algerischen Hauptstadt Algier stattfindet. Polizeichefs mehrerer afrikanischer Länder wollen eine gemeinsame Polizeitruppe, Afripol, gründen, um kollektiv dem Terrorismus entgegenzutreten. 

„Die afrikanischen Staaten müssen zusammenarbeiten“, so die Botschaft des algerischen Innenministers Noureddine Bedoui bei der Eröffnung der Konferenz. Sein Land sei bereit, seine Erfahrung und operativen Ressourcen in den Dienst des Kontinents zu stellen, betonte er.

Zwei Tage lang werden die afrikanischen Polizeivertreter gemeinsame Möglichkeiten erörtern, wie man Terrorismus, Waffenhandel und Drogenhandel effektiv bekämpfen kann durch Zusammenlegung der technischen Kapazitäten.

Es müssen insbesondere die rechtlichen Grundlagen geschaffen werden für dieses Projekt von insgesamt 40 Staaten, das von der AU (Afrikanische Union) unterstütz wird, deren Kommissar für Frieden und Sicherheit der Algerier Smail Chergui ist. (afrik.com, Text und Foto)