Buchtipp: Rushwa – Ein Wirtschaftskrimi in Tansania

Rushwa-TitelRoman-197x300Rushwa heißt Korruption. Aber das weiß der Eisenbahnexperte Paul Mansfeld noch nicht, als er überraschend einen lukrativen Auftrag für die Erstellung einer Projektstudie in Tansania übernimmt. Er soll ein Projekt leiten, das ein Konzept zur Rehabilitation der Bahnlinie vom Indischen Ozean zum Tanganjikasee erarbeitet. Auftraggeber ist die GermanRailConsult, eine international tätige Beratungsfirma mit Sitz in Berlin. 
Der vorherige Projektleiter hat unter mysteriösen Umständen das Projekt verlassen. Nach und nach wird Mansfeld klar, dass bei der Vergabe des Projekts Bestechung im Spiel war. Gleichzeitig erfährt er, dass die deutsche Staatsanwaltschaft gegen diese Firma wegen Korruption in anderen Ländern ermittelt. Seine Weigerung bei der Bestechungssache mitzumachen, bringt ihn immer in größere Schwierigkeiten. Als er einen jungen tansanischen Parlamentsabgeordneten kennen lernt, stellen sie gemeinsam Ermittlungen an. Dabei finden sie heraus, dass auch im tansanischen Bau- und im Bergbausektor dubiose Geschäfte gemacht und über Konten in der Schweiz abgewickelt werden. In dieser Zeit lernt Paul Mansfeld die Hotelmanagerin Vivien Chimagu kennen, die ihn in dieser schwierigen Situation unterstützt.

Helmut Zell. Rushwa. Books on Demand,  Norderstedt,  2016,  ISBN  9783739234236, 362 Seiten, € 19,50

Mehr Infos HIER.