Buchtipps: Neues bei Brandes & Apsel

Buchtipps: Neues bei Brandes & Apsel

„Die Nacht von Dar es Salaam“ und „Kochen und Essen wie in Afrika“

Der neue Roman des Erfolgsautors und ehemaligen Verlegers Hermann Schulz entführt nach Dar es Salaam am Vorabend des Zweiten Weltkriegs. Ein armer, etwas verwahrloster deutscher Missionar versucht am Tag vor seiner Schiffsreise zurück nach Europa in den Hotels und britischen Clubs von Dar es Salaam sein Gewehr zu verkaufen. Ndasenga, der als Zwölfjähriger zu seinem langjährigen Begleiter wurde, steht dem Todkranken zur Seite. In einem arabischen Restaurant verbringen sie die Nacht und Ndasenga hört die Lebensbeichte des Mannes – eine schonungslose Abrechnung mit dem eigenen Leben.
Das Buch wirft vielfältige Lichter auf die Begegnungen zwischen Schwarz und Weiß in einer Zeit, als die Kolonialzeit in Afrika in ihre letzte Phase geht.

Wärmstens zu empfehlen: das neue Kochbuch für Kreationen am eigenen Herd oder zum Verschenken »Kochen und Essen wie in Afrika«, notiert und fotografiert von Holger Hentschel, herausgegeben von Ghirmay Habton. Der gebürtige Eritreer betreibt seit vielen Jahren zusammen mit seiner Frau Yordanos das Restaurant und Kulturzentrum Savanne in Lich (Hessen).
Das durchgängig vierfarbig illustrierte Gesamtkochkunstwerk versammelt auf originelle Weise Rezepte von Marokko bis Südafrika — gekocht und vorgestellt von EinwanderInnen, die näher portraitiert werden. Dies verleiht dem Buch eine sehr persönliche Note. Und nicht nur das: Zusatzhinweise liefern Interessantes zu Gewürzen, Zutaten und Zubereitungen.

Herausgeber, Autor und Verleger berichten am
Samstag, dem 8. November 2014 ab 18 Uhr in der Weißfrauen Diakoniekirche,
Weserstraße 1/Ecke Gutleutstraße in Frankfurt (Bahnhofsviertel)
sowie am
Samstag, dem 15. November, ab 18 Uhr in Ghirmay Habtons Restaurant „Savanne“
in Lich, Schloßgasse 8
über die Entstehung des ungewöhnlichen Kochbuchs.
Dazu spielt die Gruppe „Ganouma“ (Frankfurt) traditionelle afrikanische Gnawa-Musik.
Beide Abende bieten afrikanische Snacks und Getränke.
Der Eintritt ist frei.
(Brandes & Apsel)