Bundeskabinett verabschiedet neue Afrika-Leitlinien

Auf Einladung des Bundestagsausschusses für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung  hat Bundesminister Dr. Gerd Müller heute über die neue Afrika-Politik im BMZ vorgetragen. Zuvor waren im Kabinett die neuen Afrika-Leitlinien der Bundesregierung unter verabschiedet worden, die das BMZ als  Afrika-Ministerium mitgestaltet hat.
Am Rande der Sitzung sagte Minister Müller: *Die Leitlinien zeigen die wachsende Bedeutung Afrikas für Deutschland. Afrika ist bei allen Krisen und Herausforderungen vor allem ein Chancenkontinent. Unser Nachbarkontinent wächst jeden Tag um 75.000 Einwohner. In 35 Jahren wird jeder vierte Mensch aus Afrika stammen. Seit der Jahrtausendwende hat der Kontinent seine Wirtschaftsleistung verdreifacht. Unser Ministerium setzt über die Hälfte der Mittel in Afrika ein. Von Kairo bis Kapstadt, von Dakar bis Daressalam arbeiten wir mit mehr als 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin in 32 afrikanischen Ländern daran, gemeinsam mit unseren Partnern Perspektiven für alle Menschen in Afrika zu schaffen. Das BMZ hat sein entwicklungspolitisches Engagement in Afrika von jährlich 1,2 Mrd. Euro um 100 Mio. EUR aufgestockt. Unter der Überschrift *Die neue Afrika-Politik des BMZ- Afrika auf dem Weg vom Chancen- zum Krisenkontinent* setzt das Ministerium eine Vielzahl neuer Weichenstellungen um.

Afrikapolitische Leitlinien der Bundesregierung: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/05/2014-05-20-verstaerktes-engagement-afrika.html

Afrikakonzept des BMZ http://www.bmz.de/de/presse/aktuelleMeldungen/2014/maerz/140321_pm_025_Die-neue-Afrika-Politik-des-BMZ/25_Die_neue_Afrikapolitik_des_BMZ.pdf

(BMZ)