Archiv der Kategorie: Vermischtes / Kurioses

Volker Seitz*: Teilen als soziale Pflicht – Ubuntu/Teranga sind afrikanische Lebensphilosophie-Ideen

Volker Seitz*: Teilen als soziale Pflicht – Ubuntu/Teranga sind afrikanische Lebensphilosophie-Ideen
Quelle: twitter

Ubuntu ist ein Wort aus den Bantu-Sprachen Zulu und Xhosa. Es bedeutet „Menschlichkeit“, „Nächstenliebe“, „Solidarität“, „Teilen“, „gegenseitige Abhängigkeit“ und steht für eine afrikanische Lebensphilosophie aus Überlieferungen, die im täglichen Leben praktiziert werden sollte. Ubuntu betont die Verantwortung des Individuums und gegenseitige Abhängigkeit innerhalb seiner Gemeinschaft. Desmond Tutu hat die Lebensphilosophie in einem Interview so erklärt: „Ubuntu, das ist im Grunde der Kern des Seins, der Kern der Persönlichkeit. Wir sagen: Du musst dich bemühen, alles zu sein, was du sein kannst, damit ich alles sein kann, was ich sein kann. Meine Menschlichkeit hängt mit deiner Menschlichkeit zusammen. Der einzelne losgelöste Mensch ist im Grunde genommen ein Widerspruch in sich. Wir sagen: Eine Person wird zur Person durch andere Personen, durch die Mitmenschen.“ Volker Seitz*: Teilen als soziale Pflicht – Ubuntu/Teranga sind afrikanische Lebensphilosophie-Ideen weiterlesen

Lesetipp/agrarheute: Russland will 300.000 t Dünger nach Afrika verschenken – Die Gründe

Lesetipp/agrarheute: Russland will 300.000 t Dünger nach Afrika verschenken - Die GründeRussland will Dünger nach Afrika verschenken, der in Europa wegen der Sanktionen festsitzt. Die Europäer könnten den Dünger selbst gut gebrauchen. Denn hier ist Dünger knapp und extrem teuer. Die Düngerindustrie hat die Produktion deutlich gedrosselt. Was ist der richtige Weg? Lesetipp/agrarheute: Russland will 300.000 t Dünger nach Afrika verschenken – Die Gründe weiterlesen

Mitglied des Europaparlaments darf nicht nach Marokko einreisen

Mitglied des Europaparlaments darf nicht nach Marokko einreisenCornelia Ernst MdEP, die die Ereignisse vom 24. Juni 2022, als rund 2.000 Afrikaner den Grenzzaun überwinden wollten, um in die spanische Enklave Melilla zu gelangen, was zu zahlreichen Todesfällen und Verletzten geführt hatte, untersuchen wollte, wurde die Einreise verweigert, als sie in umgekehrter Richtung von Melilla aus dorthin einreisen wollte. Mitglied des Europaparlaments darf nicht nach Marokko einreisen weiterlesen

Survival International: „Ideen menschenfeindlich, kolonial und rassistisch“ – Kritik an Vergabe des Grzimek-Preises

Survival International: „Ideen menschenfeindlich, kolonial und rassistisch“ - Kritik an Vergabe des Grzimek-Preises
Bild: KfW

Zur Vergabe des mit 50.000€ dotierten KfW-Bernhard-Grzimek-Preises  kritisiert Fiore Longo von Survival International die fehlende Aufarbeitung von Grzimeks NS-Vergangenheit und seinen rassistischen Überzeugungen, die heute noch deutsche Naturschutzprojekte im Ausland prägen – zum Leid indigener Völker. Survival International: „Ideen menschenfeindlich, kolonial und rassistisch“ – Kritik an Vergabe des Grzimek-Preises weiterlesen

Beisetzung von Elizabeth II: Sassou Nguesso, Kagame, Bongo … wer nimmt aus Afrika teil und wer nicht?

Beisetzung von Elizabeth II: Sassou Nguesso, Kagame, Bongo ... wer nimmt aus Afrika teil und wer nicht?Zu der Beisetzung, die weltweit übertragen wird, werden fast 2.000 Gäste erwartet: Mitglieder des Königshauses, aber auch etwa 500 ausländische Würdenträger, darunter zahlreiche Präsidenten und Minister. Wer ist aus Afrika angereist? Das Magazin Jeune Afrique hat eine Aufstellung veröffentlicht. Beisetzung von Elizabeth II: Sassou Nguesso, Kagame, Bongo … wer nimmt aus Afrika teil und wer nicht? weiterlesen

Missio kritisiert deutsche Botschaften: Keine Visa für junge Afrikaner:innen

Missio kritisiert deutsche Botschaften: Keine Visa für junge Afrikaner:innen
Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ und des Internationalen Katholischen Missionswerks missio Aachen, – Foto: Steinbrecher/missio

Das katholische Missionswerk missio Aachen wirft den deutschen Botschaften in Nigeria und Kenia Diskriminierung junger Afrikanerinnen und Afrikaner vor, weil sie keine Visa für kirchliche Jugendbegegnungen in Deutschland erhalten. „Wir haben kirchlich engagierte junge Menschen aus diesen Ländern nach Deutschland eingeladen. Während Visa für Ältere erteilt werden, trifft es immer die jungen Leute. Ihnen wird, weil sie jung sind, pauschal eine fehlende Rückkehrbereitschaft unterstellt“, kritisierte Präsident Dirk Bingener am Montag in Aachen, berichtet neuesruhrwort.de. Missio kritisiert deutsche Botschaften: Keine Visa für junge Afrikaner:innen weiterlesen

Senegal: Panafrikanisches Konzert für die Begrenzung der Präsidentenamtszeiten verboten

Senegal: Panafrikanisches Konzert für die Begrenzung der Präsidentenamtszeiten verbotenIn einer am Freitagabend veröffentlichten Verfügung verbot der Präfekt von Dakar, Mor Talla Tine, die Veranstaltung eines panafrikanischen Konzerts für die Begrenzung der Präsidentenamtszeit auf zwei Mandate in Afrika, das am Samstag in einem Hotel in Dakar stattfinden sollte. Das Konzert, das von zivilgesellschaftlichen Organisationen im Rahmen einer Bürgerkampagne zur Sensibilisierung für die Begrenzung der Amtszeit der Präsidenten initiiert wurde, sollte von elf afrikanischen Künstlern aus sieben Ländern aufgeführt werden. Senegal: Panafrikanisches Konzert für die Begrenzung der Präsidentenamtszeiten verboten weiterlesen