Archiv der Kategorie: Vermischtes / Kurioses

Zentralafrikas Präsident Touadera Opfer eines versuchten Anschlags an Bord eines gabunischen Präsidentenjets?

Zentralafrikas Präsident Touadera Opfer eines versuchten Anschlags an Bord eines gabunischen Präsidentenjets?
Die Präsidenten Touadera und Ali Bongo Ondimba (re.) Foto: Présidence

Der zentralafrikanische Präsident Faustin-Archange Touadera bestreitet, am 12. Oktober Opfer eines versuchten Anschlags auf ein gabunisches Präsidentenflugzeug geworden zu sein, das ihn nach Libreville bringen sollte. Nach Informationen eines zentralafrikanischen Mediums war das zentralafrikanische Staatsoberhaupt an Bord eines privaten gabunischen Präsidentenjets auf dem Weg nach Gabuns Hauptstadt Libreville und musste umkehren. Denn das Flugzeug, in dem er saß, war mit einer Sprengfalle versehen. Zentralafrikas Präsident Touadera Opfer eines versuchten Anschlags an Bord eines gabunischen Präsidentenjets? weiterlesen

Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Museumskooperation mit Nigeria

Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Museumskooperation mit Nigeria
©wonderland/unsplash

Anlässlich des Besuchs einer deutschen Delegation in Abuja wurde am 13. Oktober 2021 ein Memorandum of Understanding (MoU) zwischen dem Generaldirektor der nigerianischen National Commission for Museums and Monuments (NCMM), Prof. Abba Isa Tijani, und dem Leiter der Kulturabteilung des Auswärtigen Amts, Dr. Andreas Görgen, zur Museumskooperation unterzeichnet. Teil der deutschen Delegation waren auch Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, Direktorin des Museums am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt in Hamburg (MARKK) und Sprecherin der Benin Dialogue Group sowie Prof. Dr. Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Museumskooperation mit Nigeria weiterlesen

Äthiopien, Südsudan und Madagaskar am schlimmsten betroffen: Großer Hunger – von Menschen gemacht

Äthiopien, Südsudan und Madagaskar am schlimmsten betroffen: Großer Hunger – von Menschen gemachtAnlässlich des Welternährungstages an diesem Samstag weist MISEREOR auf die angespannte Hunger-Situation in mehreren Ländern Afrikas hin. Dramatisch ist die Lage aktuell unter anderem in Äthiopien, Südsudan und Madagaskar. MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel wirbt für Solidarität und ruft zu entschiedenem Handeln auf: „Ernährungskrisen sind in den meisten Fällen von Menschen gemacht. Wir können etwas dagegen tun, zumal global genügend Lebensmittel verfügbar sind, damit alle Menschen auf diesem Erdplaneten satt werden. Deutschland muss seine Bemühungen zu ziviler Konfliktbearbeitung und Krisenprävention verstärken, ebenso seinen Einsatz für gerechtere Handelsstrukturen und an den Klimawandel angepasste landwirtschaftliche Anbaumethoden. Den Schlüssel zur Lösung vieler Hungerkrisen haben wir in der Hand.“ Äthiopien, Südsudan und Madagaskar am schlimmsten betroffen: Großer Hunger – von Menschen gemacht weiterlesen

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 40: Zuspitzung

DAS-Afrika-Pressespiegel KW 40: ZuspitzungZunehmende Spannungen zwischen Algerien und Frankreich: Als Reaktion auf kritische Äußerungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macrons hat Algerien vergangenen Samstag seinen Botschafter Antar Daoud aus Frankreich zurückgerufen und am Sonntag seinen Luftraum für französische Militärflugzeuge gesperrt. Die französischen Jets fliegen regelmäßig über Algerien, um in die Sahel-Region in Westafrika zu gelangen, wo rund 5000 Soldatinnen und Soldaten zur Terrorbekämpfung stationiert sind. Algeriens Handlungen folgen zum einen auf die Ankündigung Frankreichs, die Zahl der Visa für Bürgerinnen und Bürger aus Algerien, Marokko und Tunesien drastisch zu reduzieren. Paris wirft den drei nordafrikanischen Ländern vor, nicht genug zu tun, um abgelehnte Asylbewerber wieder zurückzunehmen. DAS-Afrika-Pressespiegel KW 40: Zuspitzung weiterlesen

Äthiopien: Ethiopian Airlines des Kriegswaffentransports beschuldigt

Äthiopien: Ethiopian Airlines des Kriegswaffentransports beschuldigtDer amerikanische Sender CNN strahlte am Mittwoch, den 6. Oktober 2021, eine Untersuchung aus, die zu dem Schluss kam, dass die Fluggesellschaft im Jahr 2020 Waffen und Munition transportiert hat, die im Krieg in Tigray eingesetzt wurden. Ethiopian Airlines bestreitet dies. Äthiopien: Ethiopian Airlines des Kriegswaffentransports beschuldigt weiterlesen

Osnabrück: Emeke Obanor aus Nigeria gewinnt „Deutschen Friedenspreis für Fotografie”

Osnabrück: Emeke Obanor aus Nigeria gewinnt „Deutschen Friedenspreis für Fotografie”
© Emeke Obanor

Dem nigerianischen Fotografen Emeke Obanor wurde am Samstagabend, 2. Oktober, der „Deutsche Friedenspreis für Fotografie“ der Stadt Osnabrück und der Felix Schoeller Group verliehen. In der virtuellen Preisverleihung im Museumsquartier Osnabrück beglückwünschte Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert den Fotografen zu dem mit 10.000 Euro dotierten Preis. Obanor setzte sich gegen eine international hochkarätige Konkurrenz aus 95 Ländern mit seiner Arbeit „Heroes“ durch. Osnabrück: Emeke Obanor aus Nigeria gewinnt „Deutschen Friedenspreis für Fotografie” weiterlesen