CD-Tipp: African Connection „Queens and Kings“

Die Musiker aus Ghana, Amerika und Dänemark haben mit „Queens and Kings“ ein tolles Album aufgenommen, das am 30.03. bei Sounds of Subterrania erscheint! Das Releasekonzert findet am 29.03. im Hamburger Hafenklang statt. Außerdem wird es jeweils ein Konzert in Berlin  und Kiel geben.

African Connection wurde 2016 von Musikern aus Ghana, Amerika und Dänemark gegründet. Wie sollte es auch anders sein, ist ihr Sound inspiriert von Fela Kuti, Pionier des Afrobeat und nicht nur in Nigeria eine Legende. Ihr Schlagzeuger, Frank „CC YoYo“ Ankrah, spielte mit Fela in den 80er Jahren und war Student von Tony Allen.

Die muttersprachlichen Lyrics von African Connection stammen von allen drei ghanaischen Mitgliedern der Band und behandeln unterschiedlichste gesellschaftliche Themen. Neben den Songs thematisiert auch der Titel des Albums „Queens and Kings“ die Rolle der Frau und ihre Unterdrückung. Musikalisch verbinden African Connection Highlife, Funk, Afrobeat, Rock’n’Roll und westafrikanische Traditionen miteinander und bieten somit eine signifikante und moderne Interpretation und damit auch Erweiterung des Genres. (bite-it-promotion)

Konzertdaten:

29.03.2018 (DE) Hamburg, Hafenklang

07.4.2018 (DE) Kiel, Hansa 48

19.4.2018 (DE) Berlin, Arkaoda