CD-Tipp: Zik Zak von ANCIENT ASTRONAUTS – mit 18 hauptsächlich afrikanisch geprägten Künstlern und Künstlerinnen

Neues und bereits fünftes Studioalbum des bekannten und international gefragten Produzenten-Teams ANCIENT ASTRONAUTS. Für das umfangreiche Projekt „Zik Zak“ wurde mit 18 verschiedenen hauptsächlich afrikanisch geprägten Künstlern und Künstlerinnen aus neun Ländern u.a. BANTU, JOYCE OLONG oder ART MELODY zusammengearbeitet. Das Ergebnis bewegt sich gewohnt vielfältig zwischen Reggae, Dub, Electronica, Hip-Hop und Soul mit starken World-Africa- Einflüssen.

2001 von TOM STRAUCH und INGO MÖLL in Köln gegründet avancierten sich die ANCIENT ASTRONAUTS und das künstlergeführte Label Switchstance Recordings schnell  zu einem der Szene-Namen für DJing, Events und ausgewählte genreübergreifende Releases. Nach mehreren Singles und Remixen  erschien  das  ANCIENT  ASTRONAUTS  Debütalbum

„We Are to Answer“ und bekam direkt großen, weltweiten Zuspruch und positive Kritiken. Nach vier weiteren ebenfalls erfolgreichen Alben, Kollaborationen mit diversen Künstlern wie THIEVERY CORPORATION, THE PHARCYDE, THE JUNGLE BROTHERS, DJ BRACE, SHAWN LEE, VIEUX  FARKA TOURE oder RAASHAN AHMAD, weltweiten ausverkauften Auftritten in Miami, San Francisco, New York, Washington, Paris, Barcelona oder Budapest und der Beteiligung an diversen Werbe-, Film-, Serien- oder Videospiel-Soundtracks wie CSI Miami, Damages – im Netz der Macht, NBA 2K, Davidoff, O´Neill, Method TV  melden sich mehr als drei Jahre nach dem gefeierten Studioalbum „Broken Puppets“ zusammen mit Rapper  AZEEM die ANCIENT ASTRONAUTS mit dem komplett neuen Konzeptalbum „Zik Zak“ zurück.

Als Vorgeschmack ist bereits Ende letzten Jahres die für Aufsehen erregende „Kampala Fire EP“ erschienen und zeigt direkt, dass sowohl inhaltlich als auch stilistisch ein komplett neuer und vielfältiger Weg über Reggae, Dub, World-Africa und Hip-Hop eingeschlagen wird. (brokensilence.de)

Mehr dazu HIER.