DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 20: Die nächste Runde

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 20: Die nächste RundeCôte d’Ivoire: Wiederaufleben der Proteste verunsichert das Land: Die Szenerie ähnelt den Ereignissen zu Jahresbeginn: Rund 8.400 Mitglieder der Armee haben am vergangenen Freitag unter anderem die zweitgrößte Stadt des Landes Bouaké unter ihre Kontrolle gebracht, Straßensperren errichtet, schweres Geschütz aufgefahren und so die Zivilbevölkerung in Schrecken versetzt.

Am Montagabend verkündete der Verteidigungsminister Alain-Richard Donwahi eine Einigung, allerdings ohne Details zu nennen. Der jüngsten Meuterei waren gewaltsame Forderungen der Soldaten nach Solderhöhungen im Januar vorausgegangen, woraufhin die Regierung eine Bonuszahlung in Höhe von 17.300 Euro pro Soldat zusicherte. Die Regierung hatte jedoch aufgrund eines finanziellen Engpasses, welcher gesunkenen Weltmarktpreisen für Kakao geschuldet ist, die Zahlung nach der ersten Rate eingestellt. Die Forderungen der Soldaten stoßen bei der Zivilbevölkerung auf Unverständnis und lösten Gegenproteste aus. Die Armee des 2011 wiedervereinigten Landes setzt sich aus früheren Regierungstruppen und ehemaligen Rebellen zusammen und ist zerstritten.

 HIER geht es direkt zum DAS Pressespiegel.