DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 7: Neue Führung gesucht

DAS-Afrika-Pressespiegel, KW 7: Neue Führung gesuchtSimbabwes Oppositionsführer Tsvangirai verstirbt nach langer Krankheit: Morgan Tsvangirai, Vorsitzender der größten Oppositionspartei MDC-T, ist in der Nacht zum Donnerstag nach zweijährigem Leiden an Darmkrebs verstorben. Der 65-jährige war der bekannteste Oppositionsführer seit der Unabhängigkeit Simbabwes und setzte sich unermüdlich für eine demokratische Erneuerung des Landes ein.

Dabei setzte er stets auf friedliche politische Initiativen, obwohl er in seiner dreißigjährigen politischen Karriere mehrfach Verfolgung, Diffamierung, Haft und Lebensgefahr auf sich nehmen musste. 1999 gründete Tsvangirai mit Mitstreitern das Movement for Democratic Change (MDC), das sich 2005 in MDC-T (T für Tsvangirai) und MDC-N (N für Welshman Ncube) spaltete. Bei Präsidentschaftswahlen trat er mehrfach gegen den ehemaligen Präsidenten Robert Mugabe an, konnte das Amt aber nie für sich gewinnen. Nach den umstrittenen Wahlen 2008 bekleidete Tsvangirai in der ausgehandelten Koalitionsregierung von 2009 bis 2013 den Posten des Premierministers. Nur wenige Monate vor der diesjährigen Präsidentschaftswahl muss sich die Opposition nun neu aufstellen.

HIER geht es direkt zum DAS Pressespiegel, wo Sie eine umfangreiche Linksammlung afrikapolitisch relevanter Nachrichtenbeiträge finden. (Deutsche Afrika Stiftung)