Ein Stück Namibia in Nürnberg

Eine namibische Lodge mitten in der Savanne. Davor eine offene Terrasse. Der Blick streift über die Ebene, hin zum Horizont, an dem gerade die Sonne untergeht. Was eher wie eine Beschreibung aus einem afrikanischen Reisekatalog klingt, können Besucher nun auch in Nürnberg entdecken, vorausgesetzt, sie sind zu Gast im Hotel Royal und auf dem Weg zum Frühstücksraum.
Dieser erhielt inzwischen den Namen „African Sundown Lodge“ und ist ein weiterer Teil der Umsetzung des afrikanischen Themas im Hotel Royal im Frühstücksbereich.

„Die African Sundown Lodge besteht aus zwei Bereichen“, erklärt Dennis Meistereck, der Geschäftsführer des Hotel Royal. „Zum einen aus der Nachbildung einer afrikanischen Lodge mit einem romantischen Kamin sowie dem Frühstücksbuffet und zum anderen aus der Nachbildung der Terasse vor der Lodge mit Wasserfall, Sternenhimmel und dem Blick auf die offene afrikanische Savanne und die dahinter untergehende Sonne“, so Meistereck weiter.

Besonderes Augenmerk wurde dabei auch auf Details gelegt. So enthält der Sternenhimmel das Sternenbild „Kreuz des Südens“ und auf der Terrasse steht ein Baobab-Baum – ein afrikanischer „Ärztebaum“ oder auch „Apothekerbaum“ genannt.

Das Hotel Royal legt damit weiter großen Wert auf die Bedürfnisse von geschäftsreisenden Gästen, die hier bei Kunden und Kollegen mit einer kreativen Location und einem guten Frühstücksbuffet punkten können. (firmenpresse)