Gabun: Präsidentenflieger von französischem Gericht in Paris-Orly blockiert

Gabun: Präsidentenflieger von französischem Gericht in Paris-Orly blockiert

Aufgrund unbezahlter Rechnungen in Höhe von 8 Mio. USD hat ein französisches Gericht im Auftrag eines Schweizer Gläubigers die Boeing 777 der gabunischen Republik stillgelegt. Eigentum der gabunischen Regierung, wurde die Boeing 777 auf dem Rollfeld des Flughafens Orly nach einem Handelsstreit mit dem Schweizer Unternehmen, das spezialisiert ist auf die Bereitstellung von Transportflugzeugen für VIPs, blockiert, bis zur Entscheidung des französischen Gerichts, das noch keinen Termin zur mündlichen Verhandlung festgelegt hat. Das gabunische Präsidialamt brachte in einer offiziellen Stellungnahme seine Verwunderung über diese Maßnahme zum Ausdruck. Die offenen Rechnungen stammten aus der Zeit vor dem Amtsantritt des jetzigen Präsidenten Ali Bongo. Diese Tatsache entlastet den Nachfolger Omar Bongo Ondimbas jedoch keineswegs, denn auch wenn sich das Staatsoberhaupt ändert, bleiben die Schulden des Staates an sich bestehen. Dieser Vorfall könnte jedoch zu einem diplomatischen Streit zwischen Frankreich und Gabun führen. „Unter Sarkozy wäre das nicht passiert“, kommentiert man hier bereits … (ia)