Gabun: zwischen 3 und 3,5 Milliarden Tonnen Erdölreserven

Gabun: zwischen 3 und 3,5 Milliarden Tonnen ErdölreservenIn einem Interview mit der regierungsnahen Tageszeitung l‘UNION, gab der gabunische Ölminister Pascal Houangni Ambourouet bekannt, dass im Land zahlreiche Ölprojekte im Gange sind, infolge des in letzter Zeit auf dem internationalen Markt erfolgten Anstiegs der Barrelpreise. „Interessensbekundungen und Verhandlungen über mehrere freie Blöcke sind im Gange. Darüber hinaus wurden bereits mehr als 60 Bohrlöcher registriert, “ sagte er.

Nach einer Phase, der „Verlangsamung der Explorationsaktivitäten“ während der sich die Unternehmen auf die Senkung der Betriebskosten und die Aufrechterhaltung des Produktionsniveaus konzentriert und beeinflussten damit die Haushaltseinnahmen des Staates und die Arbeitslosenkurve beeinflusst hätten, sei nun die Zeit der erneuten Investitionen angebrochen. Hinzu kämen Projekte zur Produktionsoptimierung.

Was das Ölpotenzial des Landes anbelangt, widersprach der Minister damit überraschend Gerüchten über die Erschöpfung der Ölreserven des Landes. Einige Analysten sagten kürzlich, dass nach dem Erreichen des Höchststandes von 18 Millionen Tonnen im Jahr 1996 die Ölfelder des Landes im Niedergang begriffen seien, und neue Reserven würden kaum noch entdeckt.

Angesichts des Enthusiasmus, den mehrere Unternehmen an den Tag legten, kann das Land lt. dem Minister optimistisch in die Zukunft blicken.

„Die bekannten Rohölvorkommen Gabuns werden auf 3 bis 3,5 Milliarden Barrel geschätzt“, sagte Pascal Houangni Ambourouet. (ia)