Gambia: mysteriöses Verschwinden eines Radiodirektors

HighGradeHeadsetAlagie Sisay, Direktor des Radiosenders „Teranga FM“ in Gambia wird seit über einer Woche vermisst. Seit 2. Juli hat seine Familie nichts mehr von ihm gehört. Er wurde angeblich vor dem Büro seines Senders Radio von Männern entführt, die dem gambischen Geheimdienst zugerechnet werden, berichtet unser Partner afrik.com.

 

Nach dem Fastenbrechen in den Räumen seines Senders ging er hinunter, um dort zwei Männer zu treffen, die am Eingang des Gebäudes warteten. Berichten zufolge wurde Sisay in ein Fahrzeug gebracht. Seitdem gibt es nur eine einzige Nachricht von ihm: er schaffte es, seinen Bruder zu kontaktieren und ihm mitzuteilen, dass er entführt wurde, und dass die Entführer Mitglieder des Geheimdienstes seien.

 

Eine beunruhigende Enthüllung, da diese Geheimdienstler in völliger Straffreiheit vorgehen können. Polizei und Geheimdienste behaupten jedoch, keine Informationen über eine Entführung haben.

 

Teranga FM ist bekannt dafür, öffentliche Meinungen der Bürger zu verbreiten und ist seit seiner Gründung im Jahre 2009 bereits viermal geschlossen worden, zuletzt wegen seiner Berichterstattung über den Putsch gegen Präsident Yahya Jammeh.