Gemeinsam für Afrika startet Schulaktion 2015

Gemeinsam für Afrika startet Schulaktion 2015

Berlin, 15. April 2015. Mit einem umfangreichen Bildungsangebot rund um das Thema „Menschenrechte“ startet Gemeinsam für Afrika heute die Schulaktion 2015. Unter dem Motto „Human Rights! Für alle. Immer. Überall.“ ruft das Bündnis von über 20 renommierten Hilfsorganisationen Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland dazu auf, sich mit der Menschenrechtssituation bei uns, in Afrika und weltweit auseinanderzusetzen. Mit eigenen Projekten und Aktionen zum Thema sind Schulen eingeladen, bis zum 20. Juli 2015 am bundesweiten Wettbewerb der Schulaktion teilzunehmen.

 

„Menschenrechte sind die Grundlage unserer kunterbunten Gesellschaft. Wir alle sind dafür verantwortlich, dass diese Rechte geachtet und geschützt werden“, erklärt Ivy Quainoo, Sängerin und Botschafterin von Schulen – Gemeinsam für Afrika. Deswegen ist es wichtig, dass Schüler/-innen in Deutschland lernen, was Menschenrechte sind und wie sie geschützt werden können. Gelten überall auf der Welt die gleichen Menschenrechte? Gibt es Unterschiede zwischen der Menschenrechtssituation bei uns und jener in Ländern Afrikas? Und vor allem: Was können wir dazu beitragen, dass Menschenrechte weltweit geschützt und gestärkt werden?

 

Um diese und weitere Fragen geht es in der Schulaktion 2015. Schüler/-innen lernen Menschenrechtskonventionen, wichtige Grundrechte und herausragende Kämpfer/-innen für die Menschenrechte kennen. Darüber hinaus befassen sie sich mit Menschenrechtsverletzungen, die Menschen aus Afrika dazu bewegen, ihre Heimat zu verlassen und, zum Beispiel bei uns, Asyl zu suchen. Das kostenfreie Bildungsangebot umfasst Unterrichts- und Aktionsmaterialien für die Grundschule und die Sekundarstufe I und II, den Verleih eines „Afrika-Koffers“, sowie die Vermittlung von Referent/-innen mit Afrika-Expertise.

 

Außerdem lädt Schulen – Gemeinsam für Afrika Schülergruppen ein, eigene Aktionen und Projekte zum Thema bis zum 20. Juli 2015 als Beiträge zum aktuellen Aktionswettbewerb „Human Rights! Für alle. Immer. Überall.“ einzureichen. Ob als „Menschenrechtsreporter“ in der eigenen Stadt, als „Menschenrechtsaktivisten“ auf der Straße oder als „Menschenrechtshüter“ bei einem Fußballturnier mit Geflüchteten – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden! Als Hauptpreis winkt ein Streetart-Workshop an der eigenen Schule, bei dem die Schulbücher einmal gegen Spraydose und Stencil eingetauscht werden. Wie man sich beteiligen kann, erfahren Sie auf der Website der Schulkampagne: www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/wettbewerb.

 

Schulen – Gemeinsam für Afrika ist die Schulaktion der Kampagne Gemeinsam für Afrika, ein Zusammenschluss von über 20 renommierten Hilfsorganisationen in Deutschland. Die Schulaktion fördert eine lebhafte und differenzierte Auseinandersetzung mit dem Thema „Afrika“ an Schulen. Jedes Jahr werden Schüler/-innen in Deutschland dazu aufgerufen, sich mit einem Themenschwerpunkt zur Situation in Afrika zu befassen, eigene Aktionen zu starten und am Wettbewerb teilzunehmen.

 

Mehr Informationen zur Schulaktion finden Sie unter www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne.