Ghana: Flüge ab Düsseldorf sehr beliebt

Seit einem Jahr fliegt Ghana International Airlines (GIA) zwischen Düsseldorf und Accra einmal wöchentlich – in der Hochsaison zweimal – sehr erfolgreich. Dabei schöpft die Airline das Einzugsgebiet des Flughafens voll aus: viele Passagiere kommen aus Norddeutschland, Holland und Belgien. Auch Umsteiger aus den USA und anderen Ländern nehmen die bequeme Verbindung zunehmend mehr wahr.


Die Airline ist der “Flag-Carrier” des Landes Ghana, sie existiert seit knapp fünf Jahren und kann auf eine beachtliche Leistung zurückblicken: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit (durchschnittliche Verspätung 13 Minuten im Interkontinentalverkehr!) und erschwingliche Preise sprechen nicht nur den ethnischen Markt an, sondern auch die Touristik- und Geschäftsreisenden. GIA ist in allen gängigen Reservierungssystemen buchbar. Ein Ticketing-Abkommen mit Hahn Air ermöglicht die Nutzung von Lufthansa- und Air Berlin-Strecken als Zubringer nach/von Düsseldorf.

Mit der britischen Fly-BE besteht eine weitere Vereinbarung nach der Fly-BE die Passagiere dreimal wöchentlich über London-Gatwick mit direktem GIA-Anschluss nach/von Accra befördern kann. Dabei gelten die gleichen großzügigen Gepäckregelungen wie bei GIA. Diese deutlich erhöhten Frequenzen machen Ghana International Airlines nun auch für Geschäftsreisende sehr interessant. (Flughafen Düsseldorf GmbH)