Kenia: eVisa wird ab 1. September verpflichtend

PassZum 1.9.2015 benötigen Kenia-Urlauber für die Einreise nach Kenia ein elektronisches Touristenvisum, das so genannte eVisa. Urlaubsreisende können das Visum über die Internetseite www.ecitizen.go.ke nach Registrierung als Besucher beantragen und per Kreditkarte bezahlen.

 

Die Visagebühr beträgt 50 US$ plus einer Servicegebühr von 1 US$. Für den Antrag notwendig sind ein Scan des Reisepasses, ein digitales Passbild sowie eine Reise- oder Flugbestätigung.

 

Das Visum wird in der Regel noch am Tag der Beantragung, oft schon binnen Minuten ausgestellt. Es muss als Ausdruck zusammen mit einem noch mindestens sechs Monate über die Ausreise hinaus gültigen Reisepass bei Einreise in Kenia vorgelegt werden. Das Visum kann maximal 90 Tage vor Abreise beantragt werden, ist dann aber ab dem Tag der Einreise bis zu 90 Tage gültig. Auch Reisebüros haben die Möglichkeit, einen eigenen Zugang anzulegen und von dort als „Agent“ Visa für Kunden zu beantragen und über die Firmenkreditkarte zu bezahlen.

 

Das eVisa wurde bereits zum 1.7. als optionale, zeitgemäße Möglichkeit der Visabeantragung eingeführt, ist allerdings ab September verpflichtend. Die Möglichkeit, ein Touristenvisum über die kenianischen Botschaften oder manuell bei Einreise zu bekommen, entfallen damit. An den Einreisebestimmungen selbst und den für das Visum erforderlichen Angaben ändert sich allerdings nichts. Zwischen dem Zeitpunkt der Einführung am 1. Juli und Mitte August 2015 wurden bereits rund 11.000 eVisa ausgestellt. Da die Behörden dank des elektronischen Visums schon vorab erfassen können, wer nach Kenia reist, ist das eVisa ein wichtiger Schritt für mehr Sicherheit. (Kenya Tourist Borad)