Köln: Refugees welcome! Flüchtlinge bei FilmInitiativ willkommen!

filmFilmInitiativ lädt Flüchtlinge und ihre BegleiterInnen aus Köln und Umgebung zum kostenlosen Besuch aller (Film-) Veranstaltungen der Reihe AFRICAN DIASPORA CINEMA ein. Eine entsprechende Einladung und das dreisprachige Programmheft wurden an Kölner Flüchtlings- und Willkommens-Initiativen versandt. FilmInitiativ bittet lediglich um vorherige Anmeldung von Gruppen oder EinzelbesucherInnen, um die entsprechenden Plätze einplanen und reservieren zu können.

Anmeldungen bei FilmInitiativ bitte telefonisch unter: 0221 – 46 96 243 oder per E-Mail an: mail@filminitiativ.de.

Die Filmreihe AFRICAN DIASPORA CINEMA wird am Donnerstag, den 17. September, um 18.30 Uhr im Filmforum im Museum Ludwig in Anwesenheit internationaler Gäste mit Kurzspielfilmen und Live-Musik der aus Sierra Leone stammenden und in Köln aufgewachsenen Sängerin Mariama eröffnet. Bis zum 27.9. werden 42 Filme von RegisseurInnen afrikanischer Herkunft aus fünf Kontinenten vorgestellt und 28 Gäste sind eingeladen, mit dem Publikum darüber zu diskutieren. In vielen der Filme geht es um die Themen Migration, Flucht und Selbstbehauptung in den jeweiligen Einreiseländern. Flüchtlinge aus Köln sind eingeladen, dazu sofern erwünscht eigene Erfahrungen beizusteuern.

Ein weiterer Fokus thematisiert die Rolle schwarzer Deutscher in den hiesigen Medien und in der bundesdeutschen Gesellschaft, die Erfahrungen vieler MigrantInnen hierzulande widerspiegelt. Neben der Vorstellung von sieben FilmemacherInnen bei Schul- und Abendvorführungen wird die Ausstellung Schwarz ist der Ozean zur Geschichte von (Zwangs-)Migration und Flucht gezeigt (Eröffnung mit Live-Musik aus Eritrea von Samson Kidane & friends am Montag, den 21. September, um 19:00 Uhr in der Zentralbibliothek am Neumarkt).

Es gibt eine Podiumsdiskussion mit fünf schwarzen deutschen Filmschaffenden und Autoren zum Thema (am Freitag, den 25. September, um 19:30 Uhr im Filmforum im Museum Ludwig) und eine Lesung des Kölner Autors und Kabarettisten Marius Jung (am Sonntag, den 27. September, um 16:00 Uhr im King Georg).

PROLOG AM 9. SEPTEMBER: Bitte beachten Sie, dass die Reihe bereits in dieser Woche mit einem filmhistorischen Prolog beginnt, bei dem frühe Diaspora-Filme von Paulin Vieyra (Benin) und Ousmane Sembène (Senegal) vorgestellt werden (Mittwoch, 9. September, 20 Uhr, Institut français). Auch dazu sind Flüchtlinge und ihre BegleiterInnen herzlich eingeladen.

Ausführliche Programm-Infos unter: www.filme-aus-afrika.de

FilmInitiativ Köln e.V. | Heidemannstr. 76 a | 50825 Köln | Tel.: +49(0)221 – 46 96 243