„Kreatives Ägypten“ auf dem Bazaar Berlin

bazaar-berlin_creative-egypt• Kreativer Brückenschlag zwischen Handwerkstradition und modernem Design
• Nationales Zentrum unterstützt Frauengruppen und Jungunternehmer
• Bazaar Berlin vom 16. – 20. November 2016

Hinter dem Namen „Kreatives Ägypten“ verbirgt sich die erste eingetragene Marke für ägyptische Ethno-Produkte und ägyptisches Kunsthandwerk. „Creativ Egypt“ ist aber auch als Einladung an alle Besucher des Bazaar Berlin zu verstehen, in den großzügig gestalteten Ausstellungsstand des ägyptischen Zentrums für Industriemodernisierung (IMC) in Messehalle 18 einzutreten. Denn dort können sie in Handarbeit hergestellte Produkte entdecken, die auf kreative Weise die tausendjährige kulturelle Tradition des Landes mit zeitgenössischem Design verbinden. 

So liegen die Ursprünge der Glas- und Keramikherstellung vor Tausenden von Jahren im Tal und im Delta des Nils, wie zahlreiche Funde belegen. Altägyptische, griechisch-römische, koptische und islamische Einflüsse sind in vielen kunsthandwerklichen Produkten des Landes noch heute zu finden. Davon zeugen Töpferarbeiten aus dem Gouvernorat Qena in Oberägypten ebenso wie Alabastervasen aus dem Gebiet von Luxor oder farbenprächtige Kelims aus dem Gouvernorat Kafr El-Sheikh. Erstmals werden in Berlin auch Möbel und Skulpturen aus dem Dorf Hijazh in Oberägypten angeboten, einem der bekanntesten Zentren seiner Art. 

„Creativ Egypt“ vereint Produkte von führenden ägyptischen Designern, Kunsthandwerkern und Unternehmern aus 28 kreative Vereinigungen und 10 ägyptischen Gouvernoraten. Der Name steht aber für mehr als für einzigartige ägyptische Handarbeit. Er ist zugleich ein Konzept für den Kampf gegen Armut und für nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten im ägyptischen Kunsthandwerk. So unterstützt das IMC neben vielen Gruppen von Frauen auch junge und kreative Unternehmensgründer. 

Auf dem Bazaar Berlin 2016 präsentiert sich „Creative Egypt“ in Halle 18, Stand 416-418. Kontakt: info@creativeegypt.org www.creativeegypt.org. 

Insgesamt werden zu der am 16. November beginnenden großen und traditionsreichen Verkaufsausstellung in den Berliner Messehallen mehr als 500 Produzenten und Händler aus 62 Ländern erwartet. (bazaar berlin)