LIVE-STREAM heute, 27.10.2020, 19 Uhr: Verleihung des Deutschen Afrika-Preises 2020 an Ilwad Elman aus Somalia

Die Verleihung des Deutschen Afrika-Preises findet dieses Jahr zum ersten Mal als Hybrid-Veranstaltung statt. Unter den folgenden Links können Sie die Preisverleihung am Dienstag, 27. Oktober 2020 ab 19:00 Uhr bequem vom Sofa aus live verfolgen:

Youtube-Stream Deutsch: HIER
Youtube-Stream Englisch: HIER

Ilwad Elman (Somalia) – Trägerin des Deutschen Afrika-Preises 2020
Mit nur 30 Jahren ist Ilwad Elman eine der führenden Stimmen im somalischen Friedensprozess, die mit dem Elman Peace Centre Projekte für eine bessere Zukunft ihres Landes umsetzt. Als Flüchtlingskind in Kanada aufgewachsen, kehrte sie mit nur 19 Jahren in das krisengeschüttelte Land am Horn von Afrika zurück und hat sich seither zu einer internationalen Expertin für Konfliktlösung entwickelt. Ihre Arbeit konzentriert sich sowohl auf Frieden und Sicherheit als auch auf wirtschaftliche Entwicklung und trägt maßgeblich zu positiven Veränderungen in der somalischen Gesellschaft bei.

Im Kindesalter floh Ilwad Elman gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren Schwestern nach Kanada, während ihr Vater, Vater Elman Ali Ahmed zurückblieb, um seine Arbeit mit ehemaligen Kindersoldaten fortzusetzen; er wurde 1996 ermordet. Dennoch folgte Ilwad ihrer Mutter 2010 zurück nach Mogadischu. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Somalia in einer humanitären Krise, weite Teile Mogadishus wurden von der fundamentalistischen Al-Shabaab Miliz kontrolliert. Gewalt gegen Frauen war an der Tagesordnung, in der konservativen somalischen Gesellschaft jedoch stigmatisiert, tabuisiert und von Politikern sogar geleugnet.

Sister Somalia und das Elman Peace Centre
Vor diesem Hintergrund gründete Ilwad Elman 2010 mit Sister Somalia das erste Zentrum zur Betreuung von Opfern sexueller Gewalt des Landes überhaupt. Auf dem Höhepunkt des Konflikts behandelte das Zentrum 40 Opfer pro Tag. Inzwischen gibt es neun Zentren dieser Art in verschiedenen Regionen des Landes. Ilwads Advocacy-Arbeit in diesem Feld hat zudem maßgeblichen zur Verabschiedung des ersten Gesetzes zu Sexualstraftaten im Land beigetragen. Im von ihrer Mutter gegründeten Elman Peace Centre ist Ilwad verantwortlich für die Ausgestaltung der Programme. So hat das Zentrum unter ihr die Drop the gun, pick up the pen-Initiative ihres Vaters wiederbelebt, die bereits Tausende von ehemaligen Kindersoldaten entwaffnet, rehabilitiert und in die Gesellschaft reintegriert hat. Das Programm soll wegen seines Erfolgs auch auf Mali, Kamerun und Nigeria ausgeweitet werden.

Lesen Sie HIER weiter. (Deutsche Afrika Stiftung)