Marokko wird im Jahr 2021 über 49 Millionen Euro in Tourismus und Luftverkehr investieren

Marokko wird im Jahr 2021 über 49 Millionen Euro in Tourismus und Luftverkehr investieren
© Julian Hacker/pixabay

Im Jahr 2021 wird Marokko mehr als 49 Millionen Euro in den von der Pandemie schwer getroffenen Tourismus- und Luftverkehrssektor investieren, wobei die Tourismuseinnahmen in den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 um 92% zurückgehen werden. Die Modernisierung der Flughäfen von Rabat, Casablanca und Nador wird fortgesetzt.

Der Tourismus- und Luftverkehrssektor in Marokko wird im Jahr 2021 von einer Investition in Höhe von 534,12 Mio. MAD (49,4 Mio. EUR) profitieren. Dies kündigte die Ministerin für Tourismus, Handwerk, Luftverkehr und Sozialwirtschaft, Nadia Fettah Alaoui am 25. November 2020 in Rabat an. Dieses Budget mache 90% des Gesamtbudgets (ohne Personalausgaben) ihrer Abteilung aus, sagte sie.

Im Einzelnen erhalten die Marokkanische Tourismus-Ingenieurgesellschaft (SMIT) und das Nationale marokkanische Fremdenverkehrsamt (ONMT) einen Zuschuss von 300 Millionen bzw. 134,7 Millionen Dirham. Während der Betrag des SMIT um 18% gekürzt wurde, wird das Budget des ONMT unverändert beibehalten, im Hinblick auf die weitere Förderung des nationalen Tourismus, um die Marktanteile zurückzugewinnen, die infolge der Gesundheitskrise im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie verlorengegangen sind, erklärte die Ministerin. Darüber hinaus erhalten die Ausbildungseinrichtungen in diesem Sektor eine Zuweisung von 16,9 Millionen Dirham.

Der Tourismussektor, der 7% des marokkanischen BIP ausmacht, hat einen historischen Rückgang mit 78% weniger Ankünften (Januar – September) erlebt. Von 13 Millionen Ankünften im Jahr 2019 hat Marokko in den ersten neun Monaten 2020 nur 2,2 Millionen verzeichnet. Infolgedessen sind auch die Deviseneingänge um 92% gegenüber 2019 zurückgegangen. Im Rahmen eines Unterstützungsprogramms für sozialwirtschaftliche Unternehmen und Hotels erhielten rund 1.198 Unternehmen finanzielle Unterstützung in Höhe von 684 Millionen MAD.

Im Teilsektor Luftverkehr werden die laufenden Projekte fortgesetzt. Dazu gehört der Bau des neuen Terminals am Internationalen Flughafen Rabat-Salé (mit einer geschätzten Investitionssumme von 1,6 Milliarden MAD), der zusätzliche Kapazitäten für 4 Millionen Passagiere schaffen wird. Die laufenden Arbeiten am Flughafen Mohammed V in Casablanca und am Flughafen von Nador im Nordosten des Landes werden voraussichtlich bis 2021 abgeschlossen sein.