MIA COUTO (Mosambik) mit Neustadt-Literaturpreis 2014 ausgezeichnet

Dem mosambikanischen Autoren MIA COUTO wurde von einer internationalen Autoren-Jury der Neustadt-Literaturpreis 2014 verliehen. Der Preis gilt als einer der angesehensten Literaturpreise weltweit.

*Dieser Preis kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn Mosambik erlebt gerade schwierige Zeiten. Mich persönlich lässt diese Auszeichnung aufatmen, sie ist ein Sonnenstrahl in diesem bedrückenden Moment für unsere Nation*, sagte MIA COUTO, als er davon erfuhr.

http://www.worldliteraturetoday.org/events-news/noted-mozambican-author-mia-couto-wins-2014-neustadt-international-prize-literature#.UndShPLp7mU

Von MIA COUTO ist auf Deutsch zurzeit nur der Roman *Unter dem Frangipanibaum* (http://www.unionsverlag.com/info/title.asp?title_id=2436) lieferbar.

*Mia Couto, einer der wichtigsten Erzähler Afrikas, leiht den Figuren dieses Romans seine Stimme für Geschichten von Geistern und Wünschen, die alle Sinne benebeln.* Susanne Mayer, Die Zeit

*Wie selten finden sich solche Bücher, deren Seiten man mehrmals liest, um keine Facette der Wortgemälde zu übersehen, um jede Nuance ihres Geschmacks auszukosten. Mia Coutos Roman ist ein literarisches Meisterwerk.* Jan Groh, Die Welt

Im Frühjahr 2014 erscheint im Unionsverlag die Neuausgabe des Romans *Das schlafwandelnde Land* und im Herbst 2014 MIA COUTOs jüngster Roman *A Confissão da Leoa*.

Im Verlag Wunderhorn erscheint im Frühjahr 2014 der Roman *Jesusalém*.

Zur Autorenseite MIA COUTO:
http://www.unionsverlag.com/info/person.asp?pers_id=1831

Henning Mankell über MIA COUTO:
http://www.unionsverlag.com/info/link.asp?link_id=9393&pers_id=1831&pic=../portrait/coutomia.jpg&tit=Mia%20Couto

(Unionsverlag)