Neues Album: Pat Thomas & KWASHIBU AREA BAND – mit “Reinhörlink”!

Neues Album: Pat Thomas & KWASHIBU AREA BAND – mit “Reinhörlink”!

“I’m an afrobeat drummer but Pat Thomas is highlife. That is what he does so well.” (Tony Allen)
Am 12. Juni wird ein neues Album der “ Golden Voice Of Africa”, Pat Thomas, in Zusammenarbeit mit der Kwashibu Area Band, die von Multi- Instumentalist Kwame Yeboah (Cat Stevens, Patrice) und Saxophonist Ben Abarbanel-Wolff (Ebo Taylor, Poets of Rhythm) angeführt wird, veröffentlicht. 
Aus Kumasi stammend, lebte Thomas schon eine Zeit lang mit Highlife Legende King Onyina, bevor er mit Ebo Taylor und zwei von Ghana’s besten 1960s Highlife Big Bands, Broadway Dance Band and Stargazers arbeitete. Sie kooperierten regelmäßig, Pat sang auf Ebos Alben und Ebo arrangierte Bläser für Pats Songs. Beide waren die wichtigsten Protagonisten der ghanaischen Highlife, Afrobeat und Afropop Szene in den 70er und 80er Jahren inklusive des großen Erfolgs mit der Sweet Beans Band (gesponsert vom Ghana Cocoa Board). Fela Kutis Bandleader, der Schlagzeuger  Tony Allen, nahm ein Album mit der Sweet Beans Band  auf (bisher noch unveröffentlicht).

“Highlife war unsere Musik,” erinnert sich Pat. “Leute wie Ebo und ich modernisierten das Genre, machten es aktueller. Wir nahmen die Kwa-Musik aus Kumasi und anderen vor Ort gängigen Spielarten und haben westliche Elemente hinzugefügt.” Mit seinem charakteristisch fließenden Vocalstyle, gesungen im Fanti und Ashanti Twi Dialekt,  wurde  Pat  eine  der  größten musikalischen Attraktionen Ghanas.

Während der 80er Jahre blieb Pat Thomas immer nah am Highlife-Geschehen und wurde Mitte des Jahrzehnts der größte Star der sogenannten “Burger Highlife”-Szene, die Platten in Hamburg und Berlin aufnahm und diese nach Ghana exportierte. Zusammen mit Gitarrist George Darko konnte er seinen Teil dazu beitragen, dass Highlife in der ganzen Welt bekannt wurde.

Aufgenommen in Accra und im analogen Lovelite Studio in Berlin gemischt, bringt Thomas neues Album ihn mit seinen alten Freunden zusammen: Ebo Taylor schrieb Bläserarrangements, Tony Allen spielte auf diversen Tracks Drums, Osei Tutu (Hedzoleh Sounds) spielt ein bemerkenswertes Trompetensolo und der äußerst produktive Bassist Ralph Karikari (The Noble Kings) ist auch dabei. Zur jüngeren Musikergeneration zählt Bassist Emmanuel Ofori, Percussionist “Sunday” Owusu und Pat Thomas’ Tochter Nanaaya, eine gefeierte Solosängerin.

Das Album enthält neue Bandarrangement von Thomas Klassikern ‘Gyae Su’, ‘Odoo Adada’ und ‘Mewo Akoma’. Abarbanel-Wolff erklärt: “Mitte der 80er Jahre begann die Musik aus Ghana mit der digitalen Produktion und die Glanzperiode der “Golden Ära” war vorbei. Mit diesem Album wollten wir die Tradition des späten ‘70s Sound  fortsetzen  und  die  Wurzeln  zurückkehren lassen.” Kwame Yeboah setzt fort:  “Wir mussten unseren eigenen “Buzz” herstellen, den Sound so natürlich  wie möglich  halten.  Es gibt  hier keine digitalen,  gesampleten oder maschinellen Sounds.” – Neue Kompositionen sind natürlich auch enthalten, wie das geniale, schmachtende ‘Me Ho Asem’ und der ansteckende Afrobeat Jam, ‘Odoo Be Ba’.

‘Pat Thomas and Kwashibu Area Band’ wird am 12. Juni 2015 auf CD, LP und digitalem Format veröffentlicht mit handgemaltem Artwork von Lewis  Heriz  und  ausführlichen Sleeve Notes. (www.strut-records.com)
HIER der Link zum Reinhören.